C4 LT1 - Kleine Mängel - Einschätzung
#1
Thumbs Up 
Hallo zusammen,

ich glaube ich habe meine baldige C4 Vette gefunden.
Ein 40th Anniversary mit bloß 35t km runter und scheinbar wirklich gutem Zustand. Habe den Zustand so gut es für mich als Laien geht mithilfe der Checkliste hier aus dem Forum geprüft, generell habe ich aus den gefundenen Mankos resultierend noch folgende Fragen:

1. Gibt es noch eine Möglichkeit, das alte Kühlmittel R12 zu bekommen? Der Umbau auf das neue soll ja 3000€ kosten..
2. Ist der Schlüssel für das Targadach eine Spezialanfertigung, oder kann man als Ersatz einen gewöhnlichen Inbusschlüssel nehmen?
3. Sind die Spaltmaße zwischen Motorhaube und Tür bei den Vetten immer so ungenau, oder ist das ein Hinweis auf einen Unfall (siehe Foto 1 und Foto 2)
4. Was für einen Grund kann es geben, das nirgends der Aufkleber mit den RPO Codes zu finden ist bzw. wieso sollte jemand so etwas entfernen?
5. Müssen die Dichtungen (siehe Bilder im Anhang) erneuert werden, oder reicht es bei der am Kofferraum, sie neu anzukleben? (siehe Foto 3 und Foto 4)
6. Das Fahrzeug stand vor seiner Aufbereitung 2018 zehn Jahre lang fast unbewegt in einer Sammlung. Seit dem Kaufvertrag von 2008 fehlt jegliche Vorgeschichte, keine Rechnungen und gar kein Scheckheft. Wie schlimm ist so etwas bei einem Fahrzeug, was nur 35t km und einen offensichtlich guten und der Fahrleistung entsprechenden Zustand hat?
7. Zudem funktioniert die Sitzverstellung auf der Fahrerseite nach vorne und hinten nicht (alle anderen Bewegungen funktionieren) und das Beifahrerfenster lässt sich nur von der Fahrerseite aus öffnen - woran kann das jeweils liegen?

Über ein paar Antworten / Einschätzungen hierzu wäre ich dankbar.

Viele Grüße
Christian
  Zitieren
#2
Hallo Christian

1. R12 gibt es nicht mehr. Du kannst auf ein Ersatzmittel wie R437A wechseln. Ich persönlich habe an meiner Anlage einmal alle O-Ringe erneuert und habe seit zwei Jahren das Standartmittel R134a drin. Funktioniert auch ohne Probleme. Dies soll allerdings nicht mit dem alten Kompressoröl kompatibel sein... Gibt es sehr geteilte Meinungen drüber.  Kostet auf jeden Fall keine 3000€ ;-)

2. Müsste ein normaler Inbus sein. Kann ich allerdings nicht genau sagen. 

3. Es kann gut sein, dass jemand mal nach dem Batteriewechsel  das Panel nicht vernünftig ausgerichtet hat. Dann sieht das schnell sehr      unprofessionell  aus.

4. Guck mal unter dem Deckel der Mittelarmlehne. Dort müsste sich ein Aufkleber mit den Codes befinden. 

5. Ist schwer zu sagen wie flexibel die Dichtungen noch sind. Auf kurz oder lang werden die aber neu müssen. Sehen ja schon sehr mitgenommen aus. Da sind schnell 500-600€ weg.
Gruß Stefan
  Zitieren
#3
Die Spaltmasse sehen für mich so aus als ob die Haube nicht richtig geschlossen = falsch eingestellt ist.
......
Schlüssel für Dach = normaler Torx.
Hab ich auch im Auto.
......
Dichtungen sind mittlerweile Mangelware.
Es gibt praktisch nur noch B Qualität.
Mind. 600 Ocken für einen Satz

Lg
Dieter
  Zitieren
#4
Hi Christian,

zu 1. offiziell ist das Kühlmittel R12 nicht mehr lieferbar, es soll aber inoffiziell die Möglichkeit geben, es über "Kältefachbetriebe" noch zu beziehen. Woher hast Du den Preis von € 3.000,- für eine Umrüstung auf R134a?

zu 2. Der Schlüssel für das Targadach ist kein Inbus- oder Sechskant - es ist ein sog. Vielzahn den es aber nach wie vor z.B. bei Ecklers zu kaufen gibt.

zu 3. Die Spaltmaße auf dem Foto sind für mich o.k. da vermute ich keine Unfallspuren.

zu 4. Der Aufkleber mit den RPO codes sollte unter der Abdeckung der Mittelkonsole zu finden sein. Warum der nicht da ist kann ich Dir auch nicht beantworten. Du kannst das aber über das National Corvette Museum gegen Gebühr abfragen.

zu 5. Die Dichtungen sehen nicht mehr so gut aus. Das ist aber bei der C4 normal. Es gibt enorme Qualitäts- und Preisunterschiede aber die Arbeit die zu erneuern möchte niemand zweimal machen.

zu 6. Wenn ein Fahrzeug so lange steht altert es trotzdem; das sollte klar sein. Deshalb sollten alle Flüssigkeiten gespült und erneuert werden. Auch die Einspritzdüsen solltest Du auf dem Schirm haben genauso wie den Tank und den Spritfilter. Dann natürlich die Wasserpumpe auf Dichtigkeit prüfen und hoffen, daß noch nichts auf den Optikspark getropft hat...

zu 7. Die elektrische Sitzverstellung hat Kunstoffräder genauso wie die Scheinwerfer - da geht schon mal was kaputt. Vielleicht ist auch nur etwas darunter verklemmt? Der Schalter für die Fernsterheber könnte mal nass geworden sein oder ein Kabel ist abgegangen - schwer zu sagen...

Laß Dich nicht unter Druck setzen bei der Entscheidung und rechne damit, daß Du noch einige 100 oder sogar 1.000,- € für "unvorhergesehene" Reparaturen oder Verbesserungen brauchen wirst. Der Fahrspaß wird Dich dafür entschädigen.

Viel Glück
Thomas
Keep on cruising: kadl18 driver animierte C4
  Zitieren
#5
Danke bereits für die Antworten!

1. Hat jemand zufällig Kontaktdaten von einem solchen potenziellen Händler? Auf die 3000€ fürs Umrüsten komme ich von der C4 Kaufberatung hier im Forum (Zitat: "Wenn die Anlage einmal leer werden sollte (nach 4-8 Jahren), darf das alte Kältemittel nicht mehr verwendet werden. Zudem kann R134a ältere Klimaanlagen zerstören (Dichtungen, Kompressor usw.). Ein Austausch der erforderlichen Aggregate beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.")
Welche Preisvorstellung ist da denn realistischer?

3. also die Batterie wurde in der Tat gewechselt; ist das korrekte ausrichten der Haube schnell erledigt?

4. Der Aufkleber war wirklich nirgends zu finden, es gibt ja auch Seiten wo man über die VIN für 6€ sowas abfragen kann (so etwas wie Carfax), vielleicht wäre das auch sinnvoll?

6. Erneuert wurde an den Fahrzeug sehr viel, Batterie, Zündkerzen, Reifen, Bremsen, Filter, Kraftstoffpumpe, Tank geleert und gespült, Kühlflüssigkeiten, Dichtung Wasserpumpe.. TÜV ohne Mängel bestanden.
Optikspark wurde nichts dran gemacht, woran merke ich denn konkret das etwas daran nicht stimmt?


Einen schönen Abend wünsche ich euch noch.
  Zitieren
#6
Hallo Christian,

mir würden noch die verstellbaren Stossdämpfer einfallen (müsten ja beim 40th Modell verbaut sein)
die auch ein paar Euronen kosten, wenn die Dinger überholt werden müssen.

Gruß
Harald
  Zitieren
#7
Es gibt immer noch viele Eigner und leider auch Werkstätten, die bei den Kältemitteln nicht Bescheid wissen.
Es ist ganz sicher für ca. 100 Euro möglich die Anlage weiter zu betreiben, wenn man das bereits genannte Ersatzmittel R413a oder R437 füllen läßt, Neue O-Ringe schaden natürlich nicht. Auch ein Dichtungssatz kostet nicht viel.
Mit diesen Ersatzkältemitteln ist man auf der sicheren Seite wegen dem Öl, daß in diesem Fall kompatibel ist.

Die Motorhaube auszurichten ist möglich, aber es gibt kaum eine schwierigere Justage als bei diese C4 Popup-Haube. Manches wird bei der C4 nicht mit Stellschrauben, sondern mit Blechstücken (Shims) unterlegt. Wenn man diese nicht hat, kommt man nicht weiter. Ich habe schon Bleche selbst angefertigt, da ich weitere Bleche gebraucht habe.

Grüße
Ralph
[Bild: vetten-signatur.gif]

[Bild: signatur_5xs.jpg]

In bleibender Erinnerung an unseren lieben Freund Ritzelralle †12.11.2012.
  Zitieren
#8
(04.09.2019, 18:18)Valin schrieb: 1. Gibt es noch eine Möglichkeit, das alte Kühlmittel R12 zu bekommen? Der Umbau auf das neue soll ja 3000€ kosten..


Über ein paar Antworten / Einschätzungen hierzu wäre ich dankbar.

Viele Grüße
Christian

Hallo,

für eine korrekte Umrüstung auf R134A oder 437A sind folgende Teile erforderlich:

Kompatibles R12/R134A Kältemaschinen Öl (wird von Hella produziert) 
Wicht ist dabei das das Öl vom Kältemittel durch das System transportiert wird, sonst verreckt der Kompressor irgendwann.
- Die O-Ringe sollten alle getauscht werden
- Den Clutch Cycling Switch würde ich auch austauschen auf R134A (Etwas anderes Druckverhalten)
- Der Trockner sollte nach fast 30 Jahren auch ausgetauscht werden. (Zu viel Restfeuchte im System)
- Das Expansionsventil austauschen
- Schraderventile tauschen
- 1 Dose Kompatibles R12/R134A Kältemaschinen Öl

Voraussetzung die Anlage war dicht und die Gummischläuche der Klimaanlage sind OK

Wenn alles umgebaut ist mindestens 2 Stunden die Anlage evakuieren, damit die Restfeuchte raus geht. 

Ich habe später auch die Gummischläuche getauscht, musste die Anlage alle 12 Monate nachfüllen,
jetzt habe ich schon seit 3 Jahre Ruhe.
 

Gruß
Raimund
[Bild: c4sign.jpg]

Corvette C4 + ZR-1, der Stoff aus dem Legenden sind ...
Corvette C4
  Zitieren
#9
Hallo ihr Lieben,

leider hat mir jemand heute das Fahrzeug sozusagen vor der Nase weggeschnappt, ich bin also immer noch auf der Suche nach einer LT1 Vette.
Danke für eure Unterstützung!

Viele Grüße
Christian
  Zitieren
#10
Hallo Christian, bist du noch auf der Suche nach einer C4 ?

Gruß,
Patrick_C4
animierte C4 
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  1987 C4 ABS - Kleine Relais-Lehre colonel 7 4.201 28.03.2020, 13:32
Letzter Beitrag: colonel
  C4 LT1 - Freizeitgestaltung franks 248 43.702 07.02.2020, 13:24
Letzter Beitrag: franks
  C4 Lt1 1995 Targa Tür und sonstige Dichtungen Kain 3 1.354 01.02.2020, 11:07
Letzter Beitrag: Sadibaer
  CORVETTE C4 1993 LT1 zu verkaufen !!! Patrick_C4 3 1.547 27.01.2020, 14:02
Letzter Beitrag: Patrick_C4
  Probleme Kühlmittelwechsel LT1 und Klopfsensoren milhouse 6 905 17.01.2020, 08:36
Letzter Beitrag: milhouse

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler