Motorleistung steigern Z06
#41
Hey Wolly 108
es leist sich zumindest so für mich. Sollen das hier auch andere entscheiden.
Aber wir kennen uns ja eigentlich nicht. Und vielleicht ist es einfach nur eine persönliche Art so zu schreiben. Menschen sind unterschiedlich. Auch in der Wahrnehmung.
Menschliche Kommunikation ist, auch wenn sie nur schriftlich erfolgt, komplex und überhaupt mit subjektiver Interpretation einer Information verbunden.
Das impliziert eben Fehler.
Und zur Zufriedenheit aller Menschen, das habe ich im Leben lernen müssen, kann man es eh nie machen.
Wenn man das berücksichtigt, dann kann man ganz viel tolerieren und muss nicht alles ganz eng sehen.
Und wenn es nicht Deine Absicht war, dann bitte ich um Deine Nachsicht, weil ich es so gelesen hatte und darauf einging.

Warum das ein Phänomen im C7-Zirkel sein soll, wie von JR erwähnt, das weiß ich auch nicht. Vielleicht, weil die Fahrzeuge noch neu sind und weniger Enthusiasmus dabei ist, als bei alten Fahrzeugen.
Alles dann gut von meiner Seite.
Sorry und Gruß,
Rocketman
Hinweis: Personen mit einem übertriebenen Sicherheitsbedürfnis sollten besser das Corvettefahren unterlassen!
  Zitieren
#42
Hab heute mal Test gemacht mit meiner Serien C7 Z06 am Anneau du Rhin, 3.7 km
Rennstrecke und 8 Runden gefahren im M - Modus der A8, bringt auch weniger Temperatur, Schaltdrehzahl
um 6300 U/min ist nicht so schlecht, schon um 5 Grad weniger Öltemperatur und auch
Wassertemperatur, heute um 15 Grad, eher kühl also, bin 8 Runden gefahren am Stück
die 3.7 km Strecke, 30 km also rund insgesamt, nur im M - Mode, Rundenzeiten um 1:43 min,
nicht die allerletzte Rille ( PSS Reifen). Aber schon verdammt hohe Temperaturen
Öl 135 Grad und Wasser 110 Grad und das nur bei 15 Grad Außentemperatur.
Etwa 30 Grad höhere Öltemperatur als 991.2 GT3/ 488/720S im  selben Fahrprofil.

Tomislav von Tikt hat ja alles schon gesagt, was es zu sagen gibt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Wer ein Gourmet Fahrer ist mit Freude an Sound und kurzen Sprints , kann ja Ansaugung oprimieren,
andere Software noch.

Wer halt den Focus auch auf Rennstrecke hat, braucht halt bessere Kühlung wie von Tikt z.B.
Der Empfehlung von Heinz ( CCRP) folge ich natürlich, ab 140 Grad Öltemperatur geh ich vom Gas,
bei deutlich über 20 Grad nehme ich andere Autos für die Rennstrecke, möchte keinen Motorschaden provozieren.

Den nächsten Test mach ich dito am ADR, messe nach Aufwärmrunde 100-200 auf der langen Geraden und dito
nochmal nach 10 Runden, die 100-200 Zeitenveränderung ist im Prinzip proportional zur Mororleistungsveränderung.

Wäre es heute 20 Grad statt 15 Grad gewesen, dann sicherlich über 140 Grad Öltemperatur.

5% höhere Außentemperatur, muss man in Kelvin rechnen, nicht in Grad Celsius, bedeuten 5% weniger
Luftdichte bei gegebenem Luftdruck, die Kühlwirkung eines Kühlers ist vereinfacht umgekehrt proportional zur
Außentemperatur ( in Kelvin ) und proportional zur Luftdichte,der Kühlluft, kurzum, das
kann dazu führen, dass 5 % höhere Außentemperatur zu 10 % höherer Öl - oder Wassertemperatur führen kann.
(In Kelvin gerechnet).

Wie Tomislav ja schon erwâhnt hat, funktionieren Wärmetauscher Wasser - Öl nur vernünftig, wenn Wassertemperatur unter 100 Grad bleibt, sonst schaukelt sich das hoch


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
#43
(21.03.2019, 22:26)Rocketman schrieb: Hey Wolly 108
es leist sich zumindest so für mich. Sollen das hier auch andere entscheiden.
Aber wir kennen uns ja eigentlich nicht. Und vielleicht ist es einfach nur eine persönliche Art so zu schreiben. Menschen sind unterschiedlich. Auch in der Wahrnehmung.
Menschliche Kommunikation ist, auch wenn sie nur schriftlich erfolgt, komplex und überhaupt mit subjektiver Interpretation einer Information verbunden.
Das impliziert eben Fehler.
Und zur Zufriedenheit aller Menschen, das habe ich im Leben lernen müssen, kann man es eh nie machen.
Wenn man das berücksichtigt, dann kann man ganz viel tolerieren und muss nicht alles ganz eng sehen.
Und wenn es nicht Deine Absicht war, dann bitte ich um Deine Nachsicht, weil ich es so gelesen hatte und darauf einging.

Warum das ein Phänomen im C7-Zirkel sein soll, wie von JR erwähnt, das weiß ich auch nicht. Vielleicht, weil die Fahrzeuge noch neu sind und weniger Enthusiasmus dabei ist, als bei alten Fahrzeugen.
Alles dann gut von meiner Seite.
Sorry und Gruß,
Rocketman

Gar kein Problem - wichtig ist, dass man sich auch nach einem Mißverständniss oder Disput weiter unter Gleichgesinnten Corvette-Begeisterten -egal ob Stingray/GS oder Z06 austauschen kann. 

Freut mich Prost! 

Wolly #108
  Zitieren
#44
Hey Wolly 108,

wir haben unseren tollen Corvettes, weil wir damit Spaß haben wollen, weil es ein idividuelles Auto Auto ist, klasse aussieht und mit dem V8-Sound geil fährt und 66 Jahre Geschichte hat.. Egal on als Hobby oder Alltagsgefährt, oder?
Corvettefahrer sind in Deutschland eine recht kleine Gruppe und habens eh mit Zubehör und Tuning etc viel schwerer.
Der Support vom Hersteller scheint immer schwächer zu warden.
Da muss man mehr zusammenhalten. Logisch.
Wenn ich bei uns einen Corvettefahrer herumstehen sehe, dann halte ich z.B. immer an. Man kommt, und wenn es nur kurz ist, immer zum schnacken.

Im Forum gibt es zu jeder Thematik unterschiedliches Wissen. Ist immer so.
Am Ende profitieren man vom Wissensaustausch,
Oder wenn es mal Probleme mit dem Kfz gibt. Ist doch supertoll.

Ich könnte viel schreiben dazu. Soll aber nicht langweilig warden.

Und man kann sich mal reiben und Meinungen konfrontativ vertreten. Das gehört auch dazu.
Von mir aus ist alles klar Wolly 108!

Gruß,
Rocketman
Hinweis: Personen mit einem übertriebenen Sicherheitsbedürfnis sollten besser das Corvettefahren unterlassen!
  Zitieren
#45
(21.03.2019, 22:33)Speedhunter schrieb: Hab heute mal Test gemacht mit meiner Serien C7 Z06 am Anneau du Rhin, 3.7 km
Rennstrecke und 8 Runden gefahren im M - Modus der A8, bringt auch weniger Temperatur, Schaltdrehzahl
um 6300 U/min ist nicht so schlecht, schon um 5 Grad weniger Öltemperatur und auch
Wassertemperatur, heute um 15 Grad, eher kühl also, bin 8 Runden gefahren am Stück
die 3.7 km Strecke, 30 km also rund insgesamt, nur im M - Mode, Rundenzeiten um 1:43 min,
nicht die allerletzte Rille ( PSS Reifen). Aber schon verdammt hohe Temperaturen
Öl 135 Grad und Wasser 110 Grad und das nur bei 15 Grad Außentemperatur.
Etwa 30 Grad höhere Öltemperatur als 991.2 GT3/ 488/720S im  selben Fahrprofil.

Tomislav von Tikt hat ja alles schon gesagt, was es zu sagen gibt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Wer ein Gourmet Fahrer ist mit Freude an Sound und kurzen Sprints , kann ja Ansaugung oprimieren,
andere Software noch.

Wer halt den Focus auch auf Rennstrecke hat, braucht halt bessere Kühlung wie von Tikt z.B.
Der Empfehlung von Heinz ( CCRP) folge ich natürlich, ab 140 Grad Öltemperatur geh ich vom Gas,
bei deutlich über 20 Grad nehme ich andere Autos für die Rennstrecke, möchte keinen Motorschaden provozieren.

Den nächsten Test mach ich dito am ADR, messe nach Aufwärmrunde 100-200 auf der langen Geraden und dito
nochmal nach 10 Runden, die 100-200 Zeitenveränderung ist im Prinzip proportional zur Mororleistungsveränderung.

Wäre es heute 20 Grad statt 15 Grad gewesen, dann sicherlich über 140 Grad  Öltemperatur.

5% höhere Außentemperatur, muss man in Kelvin rechnen, nicht in Grad Celsius, bedeuten 5% weniger
Luftdichte bei gegebenem Luftdruck, die Kühlwirkung eines Kühlers ist vereinfacht  umgekehrt proportional zur
Außentemperatur ( in Kelvin ) und proportional zur Luftdichte,der Kühlluft, kurzum, das
kann dazu führen, dass 5 % höhere Außentemperatur zu 10 % höherer Öl - oder Wassertemperatur führen kann.
(In Kelvin gerechnet).

Wie Tomislav ja schon erwâhnt hat, funktionieren Wärmetauscher Wasser - Öl  nur vernünftig, wenn Wassertemperatur unter 100 Grad bleibt, sonst schaukelt sich das hoch

Hallo Horst,
schön das du nach dem PFF Intermezzo doch wieder dazu zurück gekehrt bist, deine eigenen Erfahrungen für dich zu verarbeiten, statt dich von außen beeinflussen zu lassen. Prost!

Das wie du es beschreibst, trifft es sehr gut, nun stelle man sich noch Cup2 Reifen und den Willen vor letzte Rille auf Zeit zu fahren, plus 5C° höhere Außentemperaturen, dann dauert es max. 5 Runden bis die Öl Temperatur bei 160C° steht, bzw. dann steht das Auto weil die Sicherheitssysteme das Auto ins Notprogramm schalten.
Die Öl Temperatur wird (für die es vielleicht nicht genau wissen) außen am Öl Tank (nicht im Motorblock!!!) abgelesen und im Display angezeigt.Waaas? 
Ohne das man jetzt ein abgeschlossenes Maschinenbau Studium abgeschlossen hat, leuchtet doch jedem ein, das es unter diesen Bedingungen gemessen, im Motorblock noch mal heißer zu geht als außen am Tank. Um genau zu sein sind es ca. 20C°, sprich 140C° im Display entsprechen in etwa 160C° Motoröl Temperatur im Motorblock. haarsträubend

Neben Wasser, Öl und LL (die bekanntlich ohne Programm eh niemand sehen kann) gibt es ja noch einen weiteren Schwachpunkt.
Das Ansaugrohr geht rechts vom LF hinter dem Wasserkühler entlang, fast bis zur linken Seite des Motors und wird wenn der Kühler mal richtig heiß ist, mit knapp 100C° warmer Luft angeblasen und weil das nicht reicht, sitzt der Luftfilter Kasten rechts am rechten Radhaus, Ansaugluft wird aus dem Innenkotflügel durch divers keine Ritzen und Spalte hinter/unter dem Scheinwerfer und aus dem Radhaus angesaugt.
in letzterem herrschen nach einer Passfahrt oder auf der Rennstrecke brutale Temperauren, weil ja so Cup2 Reifen im Idealfall 80-95C° warm werden, das die Abstrahlung der Bremsscheiben (bis zu 1000C°) kommt da noch hinzu, da saugt der Motor schon extrem warme Luft an, welche dann durch ein 70-80C° warmes Ansaugrohr hin zur Drosselklappe geht. Durch die Drosselklappe wird diese ??C° warme Luft auch noch vom Kompressor komprimiert (hier geht es ja auch nicht kühl her) und soll dann idealer Weise mit 50C° in den Motorraum gelangen?!

Das Ansaugrohr kann jeder mal mit einem Infrarot Thermometer an punkten wenn der Motor mal richtig heiß ist, dann kann man ganz deutlich ablesen dass das Rohr 70-80C° warm ist und das man es mit bloßer Hand kaum anfassen kann.

So erklärt sich vielleicht ein wenig, warum es unsere Vetten mit diesem Motorenkonzept so schwer haben?
Andererseits kann die Geschichte unter anderen Bedingungen wieder ganz anders aussehen z.B. wenn man von zu Hause 5km zur Ab hat, dort mit praktisch lauwarmen Auto direkt losballert, dann ist kein Radhaus warm (wird es so lange man auf der Ab nicht stark bremsen muss auch nicht), keine Bremse heiß und die Reifen und Felgen sind dann auch noch kalt. Durch den hohen Fahrtwind, herrscht ein hoher Luftdurchsatz im Motorraum, wodurch der Block gut durchflutet wird, das Ansaugrohr ist auch noch kühl usw. und so kommt es dann das man völlig Problemlos fahren kann, weit ab von thermischen Problemen.
Nur dieser Zustand ist halt, wenn weiter richtig Gas gegeben wird, auch schnell wieder vorbei.

Anbei mal eine Runde in Hockenheim mit meinem GTR, wo wir uns die Mühe gemacht haben, links ohne und rechts mit einer von entwickelten Bremsbelüftung zu fahren. Wir haben zwei Infrarot Sensoren in 50mm Abstand zur Scheibe montiert und die Daten dann in der VVBOX gelegt.
Es ging nicht um eine schnelle Rundenzeit, sondern vielmehr darum eine flotte Runde mit warmen Reifen, die Temperaturen an den Bremsscheiben festzuhalten.

 https://youtu.be/xo38j8tFBMI
[Bild: qx6wzg2e.jpg]


www.tikt.de

Gruß Thomas
  Zitieren
#46
Auch als nur US Schnorchel + LF optimierter Z06 Fahrer der bisher seine 7 Gang Vetti nur 1x auf der NS zum kochen brachte , es gibt Threads die machen einfach nur Spaß beim mitlesen ..wie dieser hier. Ich habe die TIKT Kühloptimierung bei einem Kollegen gesehen, das sieht alles extrem professionell und top verarbeitet aus, nix gebastelt und Hut ab bis zur Erde wie hier sicher mit Blut, Schweiß und Tränen gepaart mit viel Gerhirnschmalz eine solche Lösung erarbeitet wurde. Schön das es solche Firmen gibt die sich einer Lösung annehmen.

Das Video von der HH GP Strecke.. 2 Minuten Video sagen mehr als 1000 Worte ..sicherlich eine Mörderstrecke für die Bremse...das durfte ich selber schon erleben, wie die Bremse ( Noch !! Standard ) ohne jegliche zwischendurch eingeschobene Abkühlrunde nur gekillt wird . Und das Thema Bremse + Bremskühlung steht aus meiner Sicht ( spreche nur für mich , meinen Fahrstil .. ) auch für den schnellen Alltag auf AB + Pässe & Co KG bei mir persönlich eher auf der Agenda dessen , was nach - oder aufgerüstet werden muss.
Der einzige Fahrer der mir Angst einflößen kann bin ich selber.
  Zitieren
#47
Man muss ja unterscheiden zwischen Gourmet Fahrern. die mal kurz aufs Gas gehen und 100–200 mal messen,
und dann kommt kommt tolle Zeit raus, je kürzer Geschwindigkeitsfenster ist, desto weniger sind Kühlmaßnahmen erforderlich.

Die Genießer kommen mit Serien C7 Z06 zurecht, Nummernschild sollte aber unterhalb des Grills montiert sein, die Standardmontage im Grill bedeutet auch abseits der Rennstrecke schnell das Notprogramm. Der erste Supertest C7 Z06 ging ja voll in die Hosen, Auto kollabiert, Nummernschild im Grill montiert.

Dann gibt es diejenigen, die der GM Botschaft „ ready to race“ folgen, und sehr schnell enttäuscht werden, die müssen zum Tikt gehen, die haben die meisten Erfahrungen mit C7 Z06 im Hinblick auf optimierte Kühlansätze ,
die Schweizer Vertretung Cölestin Frei fährt auch viel am Anneau de Rhin, da ich Jahresticket habe, sehe ich da gelegentlich paar Jungs, nicht alles war von Cölestin so toll entwickelt meines Erachtens, Tikt heute Partner.
Auch viel try und error dabei.

Letztendlich ist das Thema C7 Z06 auch im Tuningbereich durch, da gibt es nicht mehr viel zu holen. Diejenigen, die Rennstrecke öfters fahren und das Auto behalten waren schon bei Tikt. Genussfahrer bleiben sowieso unter 130 Grad Öltemperatur.

Von kleineren Pulley Scheiben würde ich grundsätzlich abraten, der Serienkompressor hat viel zu kleines Volumen,
bei den Mercedes V8 5.4 l hat das funktioniert, allerdings nur bei unter 10 Grad Außentemperatur, da gingen an die 580 PS, bei 25 Grad Außentemperatur nur noch 470 PS.

Von kleineren Pulley Scheiben Finger weglassen
  Zitieren
#48
Kurz off topic @Tomislav: Bremsenkūhlung soll bei GT R FL mit OPF jetzt besser sein, vom GT R pro übernommen.
Immer interessant wie geschlammt wird und Tuner wie Tikt quasi von Kunden animiert werden, Löaungen anzubieten.
Immerhin hat AMG beim FL wohl reagiert. Hersteller unterschätzen oftmals, da gibt es durchaus gute Racer und die thermische Belastung ist nicht niedriger als von Werksrennfahrern. GM kümmert sich da nixht groß,
wenn nur 0.05% der Kunden Probleme haben.
Die Serienstahlbremse ist bei C7 Z06 natürlich auch nichts auf der Rennstrecke.

Bin kein Porsche Fanatiker, aber Fahrzeugerprobung machen die noch ordentlich
  Zitieren
#49
Ich hab die Pro Variante auf Fotos und in Live gesehen und ich weiß jetzt schon, das AMG weiterhin Probleme (unzufriedene Kunden) haben wird. Das wird in Hockenheim bei schnellen Fahrern wieder nicht ausreichen!
Sie haben Plastik Schaufeln als Lösung wo wieder nur Luft auf die Innenseite geblasen, ähnlich wie bei derZ06
Hier mal unsere Luft Sammler und dann ist auch gut mit AMG


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  C7 Z06 Motorleistung ist reduziert SMK-AQUASYSTEM 250 61.191 28.09.2017, 15:39
Letzter Beitrag: JR

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik