Erfahrung mit Corvette Central
#1
Moin Leute,

ich hab ja schon so einiges bei den Bestellungen von Corvette-Teilen aus USA erlebt. Immerhin ist von Zip und Ecklers alles angekommen.

Aber jetzt hab ich mal was bei Corvettecentral.com bestellt. Die Kreditkarte wurde beim Kauf auch gleich belastet. Aber ich habe nie irgendwelche Benachrichtigungen über den Status bekommen, auch keine Rechnung u.s.w.. Trotz Kontoerstellung kann ich meine Bestellung auf deren Homepage auch nicht sehen.
Nach einigen Wochen Wartezeit habe ich mal gewagt per Mail anzufragen. Daraufhin haben sie mir einen Auszug des Tracklogs von USPS geschickt, auf dem zu ersehen ist, dass das Paket bis Frankfurt Airport gekommen ist. Und dann nix mehr.

Nach weiteren Zwei Wochen habe ich erneut angefragt, und sie haben nur geantwortet, dass die Sache für sie erledigt ist sobald die Lieferung im Zielland angekommen ist. Dann würde sie normalerweise der Deutschen Post oder DHL übergeben zur Zustellung. Bei beiden lässt sich das natürlich nicht tracken.

Nun kann man ja bei DHL sogar als Empfänger einen Nachforschungsantrag stellen, wenn sich der Absender weigert. Aber dazu braucht man einen Beweis, was im Paket war und zu welchem Preis. Ich habe daraufhin per Mail CorvetteCentral gebeten, ob sie mir nicht wenigstens eine Kopie der Rechnung schicken können, da ich sonst nicht einmal etwas ersetzt bekommen kann. Darauf gabs nicht mal eine Antwort. Das halten sie anscheinend nicht für nötig. Nein-nein

Die 330 Euro der Bestellung kann ich jetzt also abschreiben, weil CorvetteCentral sich weigert mir bei der Nachforschung wenigstens die nötigsten Infos zu geben.

Den Händler kann ich daher überhaupt nicht empfehlen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Nicht dass ich dadurch irgendwas erreichen könnte, aber manchmal ist geteiltes Leid eben halbes Leid...

Gruß
Thomas
  Zitieren
#2
Hey Thomas,
wie lange ist die Bestellung her? Bei mir lag der Rekord bei USPS Versand bei 6 Wochen und deckt sich mit den Erfahrungen anderer Member hier  Mal geht's fix mal dauerts ewig. Das war noch vor Corona. Angekommen ist bei mir jedenfalls noch alles.

Meist hängt es an Frankfurt beim Zoll und die Sendung lungert, aus welchen Gründen auch immer, dort rum. Die sind durch die Situation und gestiegenem Sendungsaufkommen bestimmt nicht schneller geworden.

Alternative: Importservice nutzen und die Hoffnung nicht aufgeben. Die Teile kommen bestimmt noch  Yeeah!
Viele Grüße und bleib gesund
Andreas  bow Tie

Es sammelt sich im laufe der Zeit doch einiges an Teilen an. Deswegen hier ein Blick in meine Bastelkiste
  Zitieren
#3
Der Kundenservice von CorvetteCentral hört sich nicht gerade gut an :-(

Ich habe schon öfter ohne Probleme bei CorvetteCentral bestellt, allerdings immer über deren eBay-Shop, denn da ist der gesamte Kauf geschützt (und meist inklusive Zollservice über Pitney Bows) und du kannst einen Case öffnen, notfalls auch über PayPal und bekommst dein Geld zurück, wenn das Teil nicht wirklich an der Haustüre übergeben wurde oder sich der Händler nicht innerhalb 10 Tage bewegt.

Mit USPS habe ich dieselben Erfahrungen gemacht, mal schnell, mal langsam. Am Übelsten war es mal bei Willcox Corvette mit rund 10 Wochen Lieferzeit und ich durfte beim Zollamt vorsprechen. Daher vermute ich, dass es bei dir noch ankommt ...

Gruß,
Alex
Das kurze Stück kann man eigentlich auch fahren ...  Burnout
  Zitieren
#4
Corvette Central kann auch nur in die Glaskugel schauen übers Tracking. Versand mit USPS ist zwar günstig (braucht nur 3-4 Tage raus aus den Staaten) aber dann hängt es IMMER im Deutschen Zoll fest (3-4 Wochen)...auch da wird eben am Personal gespart. Die Deutschen sparen sich eben gerne kaputt am Personal, um die Kohle dann in Flughäfen o.ä. zu versenken.

Wenn`s dringend ist: eben mit FedEx oder UPS versenden lassen, ist zwar deutlich teurer aber eben auch deutlich schneller (wegen der Nachverzollung). C.C. bietet FedEx oder UPS nicht standardmässig an, auf Nachfrage aber schon...funktioniert, habe ich selbst oft genug gemacht dort.

Gruß Thomas
Thomas

(best thing in life is ZR-1 drive!)
  Zitieren
#5
USPS übergibt es der DHL.
Es kann sein, das es erstmal beim Zoll landet.
Nun versucht der Zoll bein Versender Infos zu erhalten.
Wenn dann Corvettecentral nicht reagiert und keine Rechnung in dem Paket gefunden worden ist , geht das Paket wieder zurück.
( Oder wird nach 6 Monaten vernichtet)
Bei Corvettecentral erhält man dann ein Paket das man nicht mehr zuorden kann.

Genau das ist mir bei einem Mercruiser Teil passiert. Das landtet ca. 6 Monate wieder beim Versender in der USA.
Und den Versand sollte ich nochmal bezahlen.

Für mich ist es ein dreckiges Spiel zwischen USPS , DHL und dem Zoll. Da fehlen heute klare Regeln.
Der Zoll will keine privaten Pakete aus nicht EU Staaten haben vor allem (China und USA), hat auch nicht das Personal um alle Sendungen zu prüfen.
So kann es sein, das ein Paket beim Zoll unbearbeitet mal 4 Monate hängt .

Bei 2 Versand Versuch habe ich direkt die Zolladresse als Empfänger angegeben. Da kam es an , wurde bearbeitet verzollt und mir überstellt.
Dazu musste ich persönlich erscheinen beim Zoll.
Und wehe, es ist keine E nummer drauf ( z.B Scheinwerfer) Dann kann es sogar sein, das der Zoll das einfach vernichtet.
Bein Zoll musste ich bein Corvette C5 Wärmetauscher versichern, das diese Teil nicht in Deutschland käuflich zu erwerben ist.
Dem Zoll bist Du da komplett ausgeliefert.

Was gar nicht geht , auch in Amerika, ist keine Rechnung bei neu Teilen zu erhalten.
( oder auch bei gebraucht Teilen ( z.B Texas )
Da würde ich mal beim zuständigen Finanzamt erfragen anfragen, Du hast den Verdacht, hier werden Steuern unterschlagen weil keine Rechnung
gestellt wird/ wurde.
Bei einem E Bay Händler hatte ich wenigstens einen E Bay Nummer. Nach Anfrage beim Finazamt ging das dann ganz schnell.
Rechnung erhalten, danach Geld zurück gebucht und eine sehr häsliche Mail, das ich dort bei denen gesperrt bin....
Ich würde vom Anwalt Post erhalten. Da warte ich seit 2013 drauf ..

Das ist einer der Gründe, welhalb ich so etwas gerne über einen Dienst abwickle. Der weis genau, wa er wann wie in den Container packt
und wie es zu verzollen hat, damit es ankommt.
Grüße Frank
  Zitieren
#6
Kann ich nicht bestätigen. Ich bestelle schon seit über 15 Jahren bei Corvette Central und alles kam bisher an. Allerdings würde ich auch nie USPS für den Direktversand nach Deutschland nehmen. Meine Sachen gehen zu 90 Prozent zu Bonvu.com und von dort mit FedEx zu mir. Aber das habe ich hier ja schon x-mal geschrieben.

Gruß
Matthias
[Bild: 29645495eq.jpg]

The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
Benjamin Franklin
  Zitieren
#7
Hinzu kommt, das Du bei solchen Lieferungen am Ende noch häufig selbst beim Zoll antanzen musst. Kostet auch viel unnötige Fahrerei, Zeit und Nerven. Deswegen immer per UPS, Fedex usw. mit Verzollungsabwicklung inklusive oder auch über Bonvu, wenn der Laden nur per USPS versendet oder die Versandkosten zu hoch sind.
  Zitieren
#8
Ich bestelle ja nun auch seit Jahren ab und zu bei CC, ich bekomme immer auf meine dort angegebene E-Mail-Adresse eine sofortige Bestellbestätigung, wenn Lieferzeiten da sind, eine entsprechende Information, ggf. wenn alles lieferfertig ist die Frage, mit wem versendet werden soll und eine Versendebestätigung.
Und das Geld wird erst abgebucht, wenn versandfertig.
Wenn da was defekt/... ankam, gab es immer eine schnelle Regelung seitens CC. Einmal gab es mit dem Bestellprozess Probleme ( hab dann das Teil 7x oder so bestellt... ), da meldete sich per Mail der Abteilungschef der Abrechnung und das wurde von denen geregelt ( das ich 1 Teil bekomme und auch nur das bezahle ).
Und ich hab bis jetzt das immer mit USPS schicken lassen, dauert evtl. etwas länger ( vor Corona so 2-3 Wochen ) und leider ist der Versicherungswert nun recht klein, hatte bis jetzt aber den Vorteil, dasss das zumeist mit DHL zollabgefertigt ( neuerdings kostet das 6 €, Fedex will glaube ich 12,80€ ) an die Haustür geliefert wurde.
Eine Lieferliste war immer außen am Paket angebracht, sodass der Zoll ( meist der am Zielflughafen ) seine Arbeit tun konnte ohne weitere Informationen vom Versender zu benötigen.

Und wenn es zu viele Teile waren (dann geht das zur örtlichen Zollstelle ), gab es über DHL den Infobrief, liegt beim Zoll, bitte folgendes mitbringen zur Abholung bei der Zollstelle soundso...

Das Tracking von USPS hört am Zielflughafen aus, das ist so.

Von daher kann ich keine negativen Erfahrungen mit CC beisteuern.

Wieso Du, Thomas, noch nicht einmal die Standardstatusinformationen per Mail bekommst...schon mal im Spam-Ordner nachgesehen? Mailadresse richtig...
Grüßle
Jens

The difference between men and boys are the price of the toys... Engel
  Zitieren
#9
Mein Paket hatte in der Coronazeit ca 9 Wochen nur beim Zoll in FFM gelegen, bis es die Post dann gebracht hat. Der Postbote hat geklingelt, und mir mitgeteilt, er legt es in die Postfiliale, weil er kein Geld annehmen kann. Ich hatte bei mir die email Benachrichtigung bei USPS drin, irgendwann ist eine email gekommen das es weitergeht. P.S. Beim deutschen Zoll verschwindet mit Sicherheit nichts.
C7_Coup_whi_60.png 
  Zitieren
#10
(15.07.2020, 09:25)C1-Matthias schrieb: Meine Sachen gehen zu 90 Prozent zu Bonvu.com und von dort mit FedEx zu mir. Aber das habe ich hier ja schon x-mal geschrieben.
Bonvu ist allerdings ziemlich teuer. Bei myus.com bezahlt man gut ein Drittel weniger, Beispiel: 4kg Päckchen: bonvu=$61, myus=$38.
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Erfahrung mit CCRP Graz 0815^ 26 11.113 26.03.2020, 20:07
Letzter Beitrag: Wesch
  Sehr gute Erfahrung zu US- Restaurierer Hotchrome 2 1.613 26.09.2014, 18:24
Letzter Beitrag: Hotchrome
  Ist jemand mit "Chicago Corvette.net" vertraut? Yankeededandy 0 1.159 12.08.2014, 11:47
Letzter Beitrag: Yankeededandy
  Hat jemand Erfahrung mit Southerncarparts.com? sto 4 1.153 09.07.2014, 17:19
Letzter Beitrag: berlinerjunge
  Äusserst zufrieden mit Corvette America helmut4355 8 1.658 21.01.2013, 14:02
Letzter Beitrag: Oeli

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH