Allgemeine Tipps
#1
Hallo 👋
Ich habe eine 2000er C5 mit Alufelgen High Polish.
Die Felgen sehen für Laien aus, als wären sie verchromt.
Für Ihre 20 Jahre sehen die echt top aus, aber im tiefbett sind einige kleine korrosions Punkte, was natürlich das Gesamtbild ein wenig stört.
Jetzt möchte ich die über den Winter selber polieren, und danach mit nasslack versiegeln lassen.
Das bedeutet dass das Auto ca 1-2 Monate ohne Felgen stehen muss.
Jetzt zur Frage, wie mache ich das am besten?
Kann ich das Auto 2 Monate auf Holz Klötzen stehen lassen?
Ich habe irgendwo mal gelesen, dass das nicht gut sein soll, weil die Federn und Dämpfer entspannt sind, und das soll wohl nicht gut sein?
Stimmt das?
Auf der anderen Seite sind neue Dämpfer, die im Lager oder Geschäft rumliegen auch dauerhaft entspannt, bis sie irgendwann ins Auto eingebaut werden, also ...?!
Einen zweiten Felgen Satz habe ich nicht, und dank der Sondermasse der Corvette mit 120,65 ist es auch nicht so einfach mal eben einen zweiten Satz zu besorgen.
Hat jemand einen Tipp ?
Auto einfach auf Holz Klötzen abstellen?

Und meine zweite frage, ich will ebenfalls die bremssättel neu rot lackieren lassen, da die Originale rote Farbe an manchen stellen anfängt zu bröckeln.
Gibt es da bei der C5 irgendwelche Besonderheiten, oder Dinge auf die ich achten muss, wenn ich die bremssättel aus baue?
Oder hat evtl jemand irgendwelche allgemeinen Tipps?
  Zitieren
#2
Das Auto ausgefedert stehen zu lassen ist nicht wegen den entspannten Federn und Dämpfern ungesund, sondern wegen den verspannten Gummilagern.
Diese werden bei eingefedertem Fahrzeug festgezogen, und sind somit bei ausgefedertem Fahrzeug unter Spannung verdreht.
Wer allerdings Pu Buchsen verbaut hat, hat das Problem nicht.

Bevor du die Bremsen abbaust, am besten ein Holz zwischen Sitzkonsole und Bremspedal klemmen, damit nicht der ganze Bremsflüssigkeitsbehälter leer läuft.
Davor die Batterie abklemmen, sonst leuchten die Bremslichter dauerhaft. Die gehen bei der C5 nicht nur bei eingeschalteter Zündung.

Ich stell die Vette wenn die Räder länger weg sind immer eingefedert auf stabile Holzklötze.

Gruß André
  Zitieren
#3
Alles klar 👌🏻
Danke für die Tipps.
Mein Bruder baut die bremssättel aus, der ist kfz Mechaniker bei Opel. Aber der hat noch nie was an US Autos gemacht, und schon gar nicht an einer Corvette, deswegen wollte ich nochmal fragen ob es da irgendwelche Besonderheiten gibt.
  Zitieren
#4
Ne, das ist das selbe wie bei jedem anderen Auto.
Der einzige Unterschied ist dass das Bremslicht beim Betätigen der Bremse auch ohne Zündschlüssel leuchtet 😁
So was hab ich bisher noch nie gesehn...

Gruß André
  Zitieren
#5
Die Batterie baue ich sowieso für die Zeit aus.
Hab ich letzten Winter auch so gemacht.
Lasse die dann bei mir im Flur stehen.
  Zitieren
#6
Einfach die Sättel abschrauben,mit Glasperlen strahlen und mit 2K Acryllack,Mercedes glutrot oder GM torchred ,lackieren.Keine Grundierung verwenden.
Einen Klebegang legen ,ganz dünn und dann einen dicken Deck und Glanzgang.
Danach die Corvette Schriftzüge wieder freischleifen.
Das Bremspedal braucht man nicht treten.
Es läuft eh etwas aus.
Am besten unter die Leitungen kleine Auffangdosen stellen.
Aufbocken und auf Hölzer stellen ist kein Problem da die Buchsen keine Last haben.
Das macht gar nichts.
Sonst dürfte man den Wagen ja nicht auf einer Hebebühne stehen lassen.

Die Fotos sind 6 Jahre alt und die Bremszangen haben viele Hochdruckreiniger  Reinigungen hinter sich und sehen immer noch so aus.


[Bild: 39666291gn.jpg]

[Bild: 39666292lf.jpg]

[Bild: 39666293wy.jpg]

[Bild: 39666294ns.jpg]

[Bild: 39666295ig.jpg]

[Bild: 39666296uc.jpg]

[Bild: 39666297ev.jpg]

[Bild: 39666298zm.jpg]

[Bild: 39666299tc.jpg]

[Bild: 39666300ha.jpg]

[Bild: 39666301je.jpg]
Corvetteproject
Soforthilfe bei Unfallschäden C5 C6 und C7
Alle Rahmenrichtsätze am Lager.
Vermessung auf neuestem Snap On 3-D Achsmessprüfstand.
Tel. +49 2406 9247240
[Bild: 34285268eo.jpg]



  Zitieren
#7
Wow
Vielen Dank für die hilfreichen Tipps.
Dann kann ich gleich meinem Lackierer sagen welchen Farbton er bestellen soll.
Aber wenn ich den Corvette Schriftzug danach frei Schleife, ist er doch ungeschützt, oder?
Versiegelt man das später noch mit Klarlack?
  Zitieren
#8
@Molle Auf den Bildern leider nicht zu sehen: Wurden die Bremskolben + Dichtungen beim Strahlen und Lackieren abgeklebt?
  Zitieren
#9
(17.10.2020, 19:33)Karl-800 schrieb: Aber wenn ich den Corvette Schriftzug danach frei Schleife, ist er doch ungeschützt, oder?

Ja - vermutlich war das auch original so. Alternativ kannst entweder mit Klarlack drübergehen oder statt abschleifen mit silberner Farbe nachpinseln. Statt silber geht natürlich auch jede andere Farbe, die Dir gefällt Knutsch  Ich hab am Daily gift-gelbgrüne Sättel mit schwarzem Schriftzug dumdidum
Viele Grüße, Martin

18436572
  Zitieren
#10
(17.10.2020, 20:14)galaxy7 schrieb: @Molle Auf den Bildern leider nicht zu sehen: Wurden die Bremskolben + Dichtungen  beim Strahlen und Lackieren abgeklebt?

Ja,wurde abgeklebt.
Der Schriftzug ist auch ab Werk ungeschützt.
Den kann man alle 5 Jahre mit einer Feile aufpolieren.
Sieht dann wieder aus wie neu.
Machen wir bei jedem Bremsbelagwechsel an allen Fahrzeugen.
Corvetteproject
Soforthilfe bei Unfallschäden C5 C6 und C7
Alle Rahmenrichtsätze am Lager.
Vermessung auf neuestem Snap On 3-D Achsmessprüfstand.
Tel. +49 2406 9247240
[Bild: 34285268eo.jpg]



  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tipps zur Lackierung und Reparatur unserer Plastikschüsseln Dr. Seltsam 2 2.192 06.04.2020, 16:20
Letzter Beitrag: maniacsparadise
  Allgemeine Störungsmeldung Chevy Suburban abogado13 14 2.809 13.01.2013, 00:22
Letzter Beitrag: abogado13
  Unterbodenbehandlung - Tipps, Tricks, Erfahrungen und Empfehlungen Mr.Horsepower 11 2.771 01.09.2009, 12:50
Letzter Beitrag: weltzer
  Allgemeine Frage Automatikgetriebe ehemaliges Mitglied 12 1.787 02.05.2007, 09:54
Letzter Beitrag: UncleRobb
Smile Allgemeine Frage zum Neuaufbau von V8 ars71 19 1.510 24.05.2006, 13:44
Letzter Beitrag: Porter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH