Handout zur professionellen Lackpolitur + Versiegelung
#1
Auf vielfachen Wunsch, habe ich euch mal ein Handout zu den Lackworkshops erstellt.

Darin sind die meisten Produkte aufgeführt, die wir benutzt haben. Zudem habe ich für alle, die nicht richtig aufgepasst haben, noch mal die richtige Anwendung erklärt.

Am Schluss findet ihre noch eine Auflistung von Bezugsquellen, bei denen ich Rabatte für euch ausgehandelt habe.
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#2
Nachdem das Auto gründlich gewaschen wurde, muss der Lack für die Aufbereitung vorbereitet werden. Am schonensten geht das mit Lackknete. Damit lassen sich Mückenreste, Teerflecken usw. vom Lack entfernen.
Nachdem der Lack gereinigt wurde, ist es ratsam, die direkt am Lack liegenden Plastikteile mit einem Klebeband abzudecken. Damit wird verhindert, dass schwer zu entfernende, weiße Polierrückstände auf den Plastikteilen zurückbleiben.

Produkte:

- Lackknete (z.B. von Meguiars oder Zaino)
- Sprühflasche mit Wasser als Gleitmittel
- Abklebeband aus dem Baumarkt

Anwendung

Einfach etwas Wasser auf die verschmutzten Stellen aufsprühen und anschließend mit der Lackknete so lange darüber reiben, bis die Verschmutzung verschwunden ist. Das am gesamten Auto so lange machen, bis der Lack frei von jeglichen Rückständen ist.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#3
Eine teure Poliermaschine ist gar nicht von Nöten. Für die gelegentliche Anwendung reicht auch eine günstige Maschine aus dem Baumarkt.
Man sollte jedoch darauf achten, dass die Drehzahl einstellbar ist und dass der Polierteller zu den Polierpads passt. Ich verwende einen Polierteller mit einem Durchmesser von 140mm.
Meine Poliermaschine ist ein Flex Exzenterpolierer 3401.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#4
Nachdem der Lack frei von Rückständen ist, kann mit der Politur begonnen werden. Als erstes müssen die kleinen Kratzer und matte Stellen aus dem Lack geschliffen werden. Hierzu gibt es Schleifpasten mit verschiedenen Körnungen. Bei einem neuwertigen Lack, sollte man eine Schleifpaste mit einem geringen Schleifgrad verwenden. Ist der Lack verwittert oder stärker verkratzt, dann muss eine Schleifpaste mit einem höheren Schleifgrad benutzt werden. Wenn man sich nicht sicher ist, welche Paste man nehmen soll, dann einfach die mit dem geringen Schleifgrad ausprobieren. Reicht der Schleifgrad nicht aus, um die vorhandenen Kratzer zu entfernen, dann eine Paste mit einem höheren Schleifgrad verwenden.

Produkte

- 3M Perfect-it III Extra Fine Schleifpaste 80349
- 3M Schleifpaste Plus 50417
- 3M Perfect-it Polierschaumstoff 150mm orange 09550
- 3M Poliertuch blau

Anwendung

Vor dem Polieren immer darauf achten, dass der Polierpad nicht trocken ist. Er darf aber auch nur ganz leicht angefeuchtet werden. Jetzt etwa einen Fingerhut voll mit Politur auf den Polierpad geben und verteilen. Nun bei NIEDRIGSTER Drehzahl und etwas Druck den Lack polieren. Ist ein Karosserieteil (z.B Motorhaube) komplett bearbeitet, dann die Polierrückstände mit dem Poliertuch abwischen. Jetzt kann man begutachten, ob sich noch Kratzer im Lack befinden. Den Vorgang so lange wiederholen, bis der Lack frei von Kratzern ist.
Bei der Verwendung von Schleifpasten ist es wichtig, die Polierrückstände recht zeitnah zu entfernen, da sie sonst festtrocknen. Hierzu ggf. etwas Wasser auf die Polierreste aufsprühen, um sie so besser entfernen zu können.
Vorsicht besonders bei Kunststoffteilen! Da die Wärme dort schlecht abgeleitet werden kann, wird der Lack sehr schnell heiß und es können sich Blasen bilden!!!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#5
Durch das Schleifen im ersten Poliergang wird der Lack leicht matt. Durch die Hochglanzpolitur wird der Lack wieder auf Hochglanz gebracht.

Produkte

- 3M Perfect-it Hochglanz Maschinenpolitur
- 3M Perfect-it Hochglanzpolierpad 150mm
- 3M Poliertuch blau

Anwendung

Wieder einen Fingerhut voll Politur auf den leicht angefeuchteten Polierpad geben. Jetzt kann die Geschwindigkeit der Poliermaschine leicht erhöht werden. Nun immer je ein Karosserieteil so lange polieren, bis die Politur einpoliert ist. Man erkennt dass, wenn sich ein „Regenbogenschimmer“ bildet.
Da die Polierrückstände nicht so leicht antrocknen, können mehrere Karosserieteile bearbeitet werden, bis die Rückstände abpoliert werden müssen.
Zum Abpolieren unbedingt ein neues, sauberes Poliertuch verwenden.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#6
Besonders bei dunklen Lacken sind im Sonnenlicht kleine Microkratzer zu erkennen. Diese entstehen durch falsches Waschen, aber auch durch die Verwendung von Schleifpasten.
Mit der Anti-Hologrammpolitur werden diese feinen Kratzer abschließend aus dem Lack entfernt.

Produkte

- 3M Politur Anti-Hologramm 50383
- 3M Anti-Hologramm Polierschaum blau 150mm gewaffelt 50388
- 3M Perfect-it Anti-Hologramm Poliertuch

Anwendung

Wie Hochglanzpolitur.
Aber zum Abpolieren unbedingt nur ein Anti-Hologrammpoliertuch verwenden!!! Mit einem normalen Microfasertuch würden wieder kleinste Kratzer im Lack entstehen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#7
Nun müssen alle Polierrückstände vom Lack entfernt werden, da sonst die Versiegelung nicht richtig haften kann. Wir müssen hierzu auch unbedingt ein Anti-Hologramm Poliertuch verwenden, um den Lack nicht wieder zu verkratzen.

Produkte

- SONAX Profiline Lack Prepare
- 3M Perfect-it Anti-Hologramm Poliertuch

Anwendung

Den Cleaner sparsam und großflächig auf den Lack aufsprühen und mit dem Anti-Holoramm Poliertuch verarbeiten. Aber auch nicht zu große Flächen besprühen, da der Cleaner recht schnell verdunstet.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#8
Für die Leute, die ab und zu gerne mal Hand an ihr Auto legen, kann ich Zaino nur empfehlen. Es lässt sich sehr schnell und einfach verarbeiten und erzeugt ein super Ergebnis. Man sollte die Versiegelung je nach Beanspruchung etwa alle 2-3 Monate auffrischen. Also einfach nach dem Waschen noch mal eine Schicht Zaino auftragen.

Produkte

- Ziano Z2 pro show car polish
- Ziano zf-x special effects accelerator
- Ziano 6” Tri-foam oval applicator
- 3M Perfect-it Anti-Hologramm Poliertuch

Anwendung

Man kann das Zaino in beliebig vielen Schichten auftragen. Ich würde zu Anfang 2-3 Schichten auftragen. Dazu muss die Z2-Versiegelung mit dem „effects accelerator“ aktiviert werden.
Hierzu das halbe Mischfläschchen mit Z2 befüllen und etwa 4-5 Tropfen von dem
„effects accelerator“ hinzu geben. Danach kräftig schütteln.
Jetzt kann man eine kleine Menge von dem Gemisch auf den Auftrageschwamm geben und auf dem Lack verteilen.
Genaue Beschreibung der Anwendung gibt’s hier:
http://www.zaino-garage.com/oxid.php/sid...celerator/
Zum Einpolieren unbedingt wieder ein Anti-Hologramm Poliertuch verwenden, um Kratzer zu vermeiden


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#9
Die beste Lösung für die etwas „bequemeren“ Leute.
Der große Vorteil dieser Versiegelung ist die relativ lange Haltbarkeit. Nachteil ist der recht hohe Preis und die nicht ganz so einfache Verarbeitung, da es sich dabei um ein Profiprodukt handelt!!! Je nach Beanspruchung, sollte die Versiegelung von mindestens 6 Monaten bis zu einem Jahr halten.
Viele professionelle Aufbereiter arbeiten mit diesem Produkt und nehmen sehr viel Geld für solch eine Lackversiegelung.

Produkte

- SONAX Profiline Nano Lack Protect + Auftragepad
- 3M Perfect-it Anti-Hologramm Poliertuch

Anwendung

Man sprüht etwas von der Versiegelung auf die weiße Seite des Auftragepads. Jetzt verteilt man die Versiegelung gleichmäßig auf einer kleinen Fläche am Lack. Einen Kotflügel sollte man in etwa 3 Abschnitte einteilen. Eine Motorhaube in mindestens 6 Abschnitte.
Es ist wichtig, die Versiegelung immer nur auf kleine Abschnitte aufzubringen, da sie nach spätestens 20 – 30 Sekunden mit dem Microfasertuch einpoliert werden muss, da sie sonst fest wird. Hierbei ist unbedingt darauf zu achten, dass die Versiegelung streifenfrei einpoliert wird.
Ist das Missgeschick passiert und die Versiegelung ist festgetrocknet, dann lässt sie sich noch etwa 30 Minuten lang, indem man wieder neue Versiegelung auf die misslungenen Stellen aufbringt, neu bearbeiten. Nach der Zeit hilft dann aber nur noch das Abschleifen.
Nach etwa zwei Stunden ist die Versiegelung ausgehärtet. Bis dahin darf der Lack nicht mit Wasser in Kontakt kommen, da es sonst nur noch mit Schleifpaste zu entfernende Flecken und Streifen gibt!
Die genaue Beschreibung der Verarbeitung findet ihr aber auch noch mal in der mitgelieferten Anleitung.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren
#10
Auch zur Versiegelung der Felgen gibt es viele Möglichkeiten. Die meisten Versiegelungen werden aber mit einem Pad aufgetragen. Das hat besonders bei mehrteiligen Felgen den Nachteil, dass man mit der Versiegelung nicht in alle Ecken und Ritzen kommt. Deswegen benutze ich diese Felgenversiegelung von Sonax Profiline. Da sie aufgesprüht wird kommt sie in alle Ecken und hält dazu noch relativ lange.


Produkte

- beliebiges, weiches Microfasertuch
- SONAX Profiline Lack Prepare
- beliebiges, weiches Microfasertuch
- Sonax Felgenversiegelung Nano Pro

Anwendung

Nachdem die Felgen gründlich gewaschen wurden, werden sie mit dem Lack Prepare Spray von den letzten Rückständen befreit. So wird gewährleistet, dass die Versiegelung perfekt haftet. Das Lack Prepare Spray wird wie auf dem Fahrzeuglack verarbeitet.
Anschließend wird die Felgenversiegelung dünn auf die Felge aufgesprüht. Sie kann dann nachdem sie einige Sekunden angetrocknet ist, mit einem weichen Microfasertuch einpoliert werden. Hierbei muss man aufpassen, dass keine Flecken zurückbleiben. Die Anwendung ist auch bei matten und schwarz lackierten Felgen möglich.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zur Zeit wertvollste Corvetten hakaido 3 294 27.07.2013, 10:03
Letzter Beitrag: man-in-white
  Unterschied Cadillac CTS-V zur C6ZR1 ??? STS Turbo Olli 7 468 27.05.2013, 21:38
Letzter Beitrag: CCRP
Smile Frage zur BB Ölwanne und Dichtung. Bigpurzel 7 216 17.06.2012, 23:58
Letzter Beitrag: Bigpurzel
  Unterschiede ZR-1 zur "Standard" C4 mad_mike 7 277 22.01.2012, 19:59
Letzter Beitrag: Zarrooo
  Kleiner Erfahrungsbericht zur Auspuffanfertigung bei der Firma "Stüber" Nasenmann 23 1.290 07.06.2010, 19:16
Letzter Beitrag: man-in-white

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- HeurichClassics
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik