C4 nach 4 Jahren Standzeit wiederbeleben
#1
Hallo Forum,

ich bin heu hier und das ist mein erster Beitrag. Mein Name ist Christian, ich bin 35 Jahre alt, wie mein Nick ev. auch vermuten lässt Zwinkernund ich komme aus dem schönen Oberösterreich. Ich habe eine sehr stark ausgeprägte Leidenschaft für Sportwägen, diese ist bisher aber vor allem mit Italienern und Briten unterfüttert worden.

Nun hat sich die Situation ergeben, dass ich innerhalb der Familie eine eigentlich top gepflegte 93er C4 Coupe mit Automatik bekommen kann, welche allerdings bereits 4 Jahre unbewegt steht. Das Auto gehörte dem Ehemann meiner Großtante, welcher es 1993 beim Vertragshändler neu bestellt hat. Von 1993 bis 2012 wurde das Auto immer beim Vertragshändler gewartet, Geld spielte hierbei nie eine Rolle, das Auto schaute 2012 aus wie ein Neuwagen, trotz 150tkm. Das letzte Service erfolgte am 7.8.2012, es wurden alle Flüssigkeiten und Filter getauscht. 10/2012 wurde eingewintert, Frühling 2013 ausgewintert und dann verstarb der Besitzer leider viel zu plötzlich, nahezu über Nacht. Die Witwe bewegte den Wagen seit dem nicht mehr. Es finden sich daher noch einige persönliche Gegenstände des Verstorbenen im Auto. Es fühlt sich ein bisschen wie eine Zeitmaschine an.

Letzte Woche Samstag durfte ich erstmalig seit dem einen Blick auf die C4 werfen. Das Auto stand wie gestern erst abgestellt in einer Tiefgarage, komplett verstaubt, Reifen fast eckig, innen leichter Schimmel an den Gurten und den Sitzen. Natürlich kein Strom mehr vorhanden, aber neue Batterie habe ich schon gekauft. Mechanisch scheint mir alles Top zu sein, die Flüssigkeiten passen dem Füllstand nach und optisch perfekt, aber sind halt bereits 5 Jahre alt.

Meine erste Frage nun: sollte ich einfach die neue Batterie einbauen und den Zündschlüssel drehen? Das Auto sollte aus eigener Kraft nur den Weg aus der Tiefgarage auf meinen Hänger schaffen und dann vom Hänger den Weg auf die Hebebühne schaffen. Mehr braucht es nicht, dann kommt ein großer Service dran inkl. neuer Reifen.

Weitere Fragen: alle Flüssigkeiten und Filter kommen neue, Reifen ebenso. Wenn nötig, auch die Bremse komplett. Ist sonst noch was zu beachten? Müssen etwaige Service Warnungen quittiert werden? Wenn ja, braucht man einen Tester hierfür?

Letzte Frage: braucht es für eine 1993er C4 zölliges Werkzeug, oder klappt alles mit metrischem Werkzeug?

Darüber hinaus: Auto ist stromlos, wie bereits erwähnt und hat elektrisch verstellbare Sitze. Diese sind aktuell in einer Position eingestellt, dass ich mit 1.94m Körpergröße nur schlecht ins Auto reinpassen. Ich hoffe daher sehr, dass mit der neuen Batterie die Sitze in eine für mich korrekte Position gefahren werden können. Üppig Platz ist einer C4 ohnehin nicht, aber geht sich bei 1.94m eine passable Sitzposition überhaupt aus? Trotz aller Emotionen zu diesem Auto, aber wenn ich kaum reinpasse, macht es auch keinen Sinn.

Abschließend: Die Klima wird wohl mit heutigem Kältemittel nicht funktionieren. Über eine Umrüstung liest man vieles. Von preiswert bis extrem teuer. Auch sind elektrisch verstellbare Dämpfer verbaut, welche im Ersatz ein kleines Vermögen kosten. Kann im Falle des Falles auch ein anderes Fahrwerk verbaut werden?

Das war es vorerst. Ich bedanke mich im Voraus für hoffentlich konstruktive Antworten. Sobald das Auto bei mir steht, tauchen sicher weitere Fragen auf.

LG und schönen Abend noch,
Christian
  Zitieren
#2
Hallo Chris!

Starten würde ich nicht!
Das Wasser im Öl hat sich sicher schon abgesetzt und würde dem Motor nicht gut tun.
Ebenso bei der Automatik. 5Jahre sind sehr lange, das tut keinem Öl gut.
Sieh zu das du sie rausbekommst und tausche erst alle Flüssigkeiten, so bist du auf der sicheren Seite.

Übrigens: Wenn du aus Oberösterreich bist, könnten diese hier für Hilfe vorort sorgen : http://www.uscc-wild-thing.at/

Viel Spass und Erfolg beim Schrauben......
  Zitieren
#3
Mit 194cm und 140kg Kampfgewicht hatte ich keine Probleme eine angenehme Sitzposition in einem 1990er Cabrio C4 zu finden!
Viel Spaß mit dem Tei!
Mfg. meStefan Teufelfeuer

[Bild: 21674529qu.jpg][Bild: 21674560vp.jpg][Bild: 21717258am.jpg]
  Zitieren
#4
Hallo Christian,

herzlich willkommenn im Forum, hier wirst Du geholfen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Wiederbelegung Deiner C4!

Gruß von
Torsten aus Aachen
  Zitieren
#5
Wenn es irgendwie geht, würde ich den Motor erstmal nicht starten sondern das Teil auf den Hänger ziehen und in der Werkstatt in Ruhe anschauen.

Die FX3-Dämpfer sind im Gegensatz zu RTDS kein unlösbares Problem, falls sie wirklich durch sind. Man kann sie ganz normal aufarbeiten lassen (sollte aber bei 150tkm Scheckheftpflege eh gemacht sein) und im "schlimmsten" Fall unverstellbare Dämpfer montieren. Manche Leute machen das trotz funktionierendem FX3. Also: Kein großes Ding.

Klima: Bist Du sicher, dass Du R12 hast?
Stefan
  Zitieren
#6
Hallo Christian,

eigentlich ist vor dem Abstellen frisches Öl in den Motor gekommen, was durchs Nichtbenutzen kaum schlechter wird. Wenn es sich nicht um einen Wasserschaden (wegen Tiefgarage) handelt, dürfte kein Wasseranteil ins Motoröl gekommen sein. Kondensat ensteht erst beim Laufen lassen und Kurzstrecke. Man müßte ihn also schon starten können.

Zu wechseln wäre auch die Bremsflüssigkeit und in nächster Zeit das ATF.

An der C4 gibt es fast keine Zollschrauben mehr. Ich habe bisher nur Schrauben an Lautsprechern und am Differential in Zoll vorgefunden. Alles andere ist metrisch.

Den Sitz solltest Du mit neuer Batterie einstellen können.

Und was die Klima angeht würde ich auch mal behaupten, dass der LT1 bereits R134a hatte. Dazu kann vielleicht jemand mit einer 93er LT1 genaues sagen.

Grüße
Ralph
animierte C4

[Bild: signatur_5xs.jpg]

In bleibender Erinnerung an unseren lieben Freund Ritzelralle †12.11.2012.
  Zitieren
#7
Hier https://www.corvetteforum.com/forums/c4-...r134a.html wird 1994 genannt, ich dachte irgendwo auch mal gelesen zu haben, dass es auch schon vereinzelt späte 93er mit R134a gäbe, finde die Stelle aber nicht mehr weil immer tausende "convert to 134a" Links die Suchergebnisse fluten.

Selbst falls noch R12 drin ist, ist das kein unlösbares Problem.
Stefan
  Zitieren
#8
Hallo Christian!


Habe auch eine C4, 93er, wo ich auf R134a umgerüstet habe, als die Klimaanlage neu zu befüllen war. Zollwerkzeug brauchst du nicht bei der C4. Sollte das FX3 zum Teil nicht mehr funktionieren, hätte ich vom FX3 Steuergerät bis Dämpfer etwas bei mir liegen.

Welche Farbkombination hat denn die C4?

LG
Harald
animierte C4 !!!Corvette forever!!!
  Zitieren
#9
So viele Antworten in so kurzer Zeit, wow! Danke Dafür

@ Ralph (Legend32)
vielen Dank für die Stellungnahme. Ich denke auch dass die Flüssigkeiten nicht viel abbekommen haben durch das stehen. Du hast mich bestärkt dass ich einfach den Zündschlüssel drehen werde.

@ meStefan:
Danke auch für deine Einschätzung. Ich wiege 93kg bei 194cm, daher werde wohl auch ich in die C4 gut reinpassen.

@ CologneCruiser:
wissen tu ich es nicht ob die Klima R12 befüllt ist. Das war nur ein Gedanke ob des Baujahres. Papiere und Wartungsbelege konnte ich noch nicht einsehen. Schöne wäre natürlich, wenn die Klima bereits mit R134a betrieben wird. Kann ich das am Objekt irgendwie nachvollziehen?

@ Hawi:
danke für die Aussage zum Werkzeug, das beruhigt mich. Auf die Gefahr hin mich hier zu blamieren, aber für mein Dafürhalten ist die C4 Lila, ohne den exakten Namen dafür zu kennen. Black Rose ev.? Innen ist sie Schwarz. Gefällt mir auf jeden Fall extrem gut.

Thema Boardcomputer:
in diversen Youtube Videos konnte ich sehen, dass die C4 Fehlermeldungen anzeigen kann, bzw. auch nach Ölwechsel, etc... verlangt. Ich denke mal, nach der langen Standzeit, werden da wohl einige Dinge aufleuchten. Kann ich das selbst quittieren nach erfolgter Wartung? Oder braucht man dazu einen Tester oder gar den Vertragshändler?

Wenn alles klappt, darf ich die C4 kommendes WE abholen.

Anbei noch der Ausstattungssticker welcher unten an der Klappe der Mittelarmlehne klebt. Einen Teil konnte ich anhand der Kaufberatung bereits entschlüsseln, jedoch weit nicht alles. Könnt ihr noch was wichtiges erkennen?

Danke und LG,
Christian


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
#10
Zitat:Original von ChrisB82

Kann ich das am Objekt irgendwie nachvollziehen?

Christian

Wenn eine Umrüstung bereits vorgenommen wurde, sollten eigentlich die Anschlüsse zum Befüllen gewechselt worden sein. Die Anschlüsse für R134a sind größer als die für R12. Das Maß weiß ich jetzt gerade nicht. Das wäre das einzige Erkennungszeichen, denn Aufkleber werden i. d. R. nicht ausgetauscht.

Grüße
Ralph
animierte C4

[Bild: signatur_5xs.jpg]

In bleibender Erinnerung an unseren lieben Freund Ritzelralle †12.11.2012.
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Motor ging aus und konnte erst nach halbe Stunde wieder starten noisehammer 4 512 10.08.2017, 13:42
Letzter Beitrag: noisehammer
  LT1: MAP-Sensor leuchtet auch nach Tausch..... 1000er 2 401 07.08.2017, 18:47
Letzter Beitrag: 1000er
  corvette startet öfter nur wenn ich mit dem Gaspedal nach helfe nrwmachine 10 651 28.07.2017, 13:47
Letzter Beitrag: nrwmachine
  Auto startet nicht - nach Winterschlaf wakapoogee 32 2.802 17.07.2017, 15:47
Letzter Beitrag: duck914
  Passen vor face-lift und nach face-lift Teile Der_Daniel 5 407 30.04.2017, 01:22
Letzter Beitrag: Der_Daniel

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- HeurichClassics
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik