• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lack kaufen in DE oder USA nach Farbkarte oder per optischer Erkennung? GFK lackieren
#1
Meine 96er hat ja leider ein bisschen Farbe in Texas gelassen und braucht eine kleine Ausbesserung zunächst an der vorderen Ecke der Motorhaube. Foto stelle ich noch ein, nach meinem Gefühl gehts durch bis aufs GFK. Also ist lackieren angesagt. Die Haube würde ich wirklich nur am Eck ausbessern und NICHT die ganze Haube machen. Trotzdem muss natürlich die Farbe passen, es ist eine 1996er in Polo Green. 

Bei einem relativ neuen Blechauto würde ich sagen: Farbe nach Farbkarte kaufen, lackieren, fertig. Lackieren kann ich, auch Mehrschichtmetallic. Aaaaber:
1. Ich traue den Farben hier nicht 100% für ein US-Auto. Tendenziell würde ich die Farbe in den USA bestellen. Macht das Sinn?
2. Ich hatte mal einen Fall bei einem Mercedes, dass ich selbst mit Originalfarbe der Farbton einen etwas anderen Ton hatte als das restliche (auch ein paar Jahre alte) Auto. Nix hat was gebracht außer die optische Erkennung der Farbe mit Scannerkopf, damit lackiert sah alles aus wie aus einem Guss. Fand ich optimal, das war aber auch ein lokales Fabrikat. 
3. Es ist halt eine GFK-Haube. Blech würde ich einfach händisch ausbessern, aber ich habe natürlich keine Lust, dass das dann Blasen wirft. Was muss ich tun, damit ich überlackieren kann? Gibt es quasi eine Gelcoat-Grundierung mit der ich das GFK versiegeln kann/muss?
Stefan
  Zitieren
#2
Scannen und dann in Deutschland anmischen lassen.
Das hat bei meiner 72er perfekt funktioniert.

Gruß

Edgar
[Bild: sig_edgar.jpg]
  Zitieren
#3
Ja. Notfalls einblenden.
Gruß,

Alex

                                                                                                          

 Forced Induction Owner´s Club: 602 PS, 688 nm


[Bild: 36527329uy.jpg]







  Zitieren
#4
Hallo Stefan,
mit den Scannen hab ich hinter mir. Bei 2 Herstellern u.a. auch Lack und Sprühdosen bestellt. Ergebnis die Farbe hatte einen leichten bläulichen Touch. Nachdem ich nun das Auto geschliffen und Poliert habe , war die Farbe der Sprühdose viel näher am Original. Grund war ,nach 20 Jahren war der original Klarlack leicht angegilbt.
Die Fa. PPG  US Farbhersteller in Hilden nähe Düsseldorf können den Altlack  testen und nach Muster anfertigen. Da wird auch der Verwitterungszustand mit einbezogen.
Hier habe ich mal Weiß gekauft was auf Stoß lackiert wurde ohne Abweichung. Auch ist wichtig welcher Lack jetzt darauf ist, z.B. Acryl -Kunstharz oder Thermoplastischer Lack. Wurde von GM  (Opel ) auch bei früheren Baujahren benutzt.  Dann kann es ggf. zu Blasenbildung kommen. Bei PPG mußt Du ein Karosserieteil hinschicken.
Mein Vorschlag, lass es in einer guten Lacker Werkstatt machen. Die können auch die richtigen Vorarbeiten machen und den Neulack einnebeln. danach eine Politur und Du bist zufrieden.
 Lack in USA bestellen ist teuer, weil alle Lacke, Dichtmittel mit Lösungsmittel versehen sind und  Transport immer unter Gefahrgut läuft. Also extra Verpackung.

Nun bist Du dran
LG
Wolfgang
  Zitieren
#5
Ich klingel gleich mal den Lackierer meines Vertrauens an, der hat mir damals auch eine Rennmaschine lackiert die mir farb-und-form-technisch zu heiß war.

Wo man in Deutschland eher wenig Erfahrungen hat ist GFK - brauche ich da noch einen Primer damit der Lack nicht ins GFK zieht?
Stefan
  Zitieren
#6
Also die Farbe mischt hier ein Lackierer an dazu spritzt er ein paar Farbmuster bis der Farbton stimmt (soweit es möglich ist) aber eine Haube beilackieren wird nicht möglich sein ohne Farbunterschied .Bei senkrechten Flächen im Randbereich geht so etwas aber auch nicht bei jedem Farbton. Das behaupte ich mal als gelernter Autoackierer
  Zitieren
#7
(06.03.2018, 15:07)wolfgang s schrieb: Hallo Stefan,
mit den Scannen hab ich hinter mir. Bei 2 Herstellern u.a. auch Lack und Sprühdosen bestellt. Ergebnis die Farbe hatte einen leichten bläulichen Touch.

Dann ist schlicht und einfach nicht richtig gearbeitet worden. Gerade das scannen berücksichtigt ja den Verwitterungszustand des Lacks.

Gruß

Edgar
[Bild: sig_edgar.jpg]
  Zitieren
#8
Das hat nichts mit richtig gemacht zu tun .Es gibt Farbtöne die kann mann nicht 100% passend kriegen.
  Zitieren
#9
Hallo,
meines Erachtens ist der Vorschlag mit dem "guten" Lackierer immer noch der Beste.
Bei mir hat ein Profi-Betrieb "32" Lackmuster erstellt bis der Farbton passte, obwohl alle Unterlagen von GM vorhanden waren.
Ich sehe absolut nichts und ich bin ein Pingel.
Viele Grüße
Peter
  Zitieren
#10
Mit Sicherheit sind alle Farbtöne reproduzierbar. Wenn man es wirklich will.
Im digitalen Zeitalter ist alles 1:1 reproduzierbar.
Sogar Metallic nur nach Vorlage (Auto):
[Bild: 21125672gz.jpg]
Bis 3/4 Haube Lack, bis ~ Haubenende Klarlack ............ Top!

Hallo-gruen  , ................
Hallo-gruen , .......  vette Grüße, Gerd

                 °°  °° 
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einfuhrabgaben bei FZ-Import aus USA nach Österreich Zeh3Krusa 10 6.868 30.06.2019, 21:16
Letzter Beitrag: C3 Alex
  Erfahrungen beim Autokauf in den USA jamesl432 10 11.019 04.04.2019, 11:26
Letzter Beitrag: Bombe
  Suche Händler und Meetings im Bereich USA-Westküste Schröder.453 23 13.255 18.03.2019, 20:10
Letzter Beitrag: Schröder.453
  C4 Felgen in USA kaufen/shipping franks 9 2.631 02.10.2018, 05:37
Letzter Beitrag: franks
  C4 aus USA zulassen Roma 3 1.721 26.09.2018, 12:23
Letzter Beitrag: Pragmatiker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik