Welche ist Empfehlenswert ?
#1
Hallo Zusammen,

mein Name ist Karl bin Mitte 50, und ich komme aus Neuss. Ich bin jetzt schon etwas länger auf der Suche nach einem US car. Erst habe ich nach Camaro,
Firebird und Mustang geschaut, auch nach der C3, die aber erst einmal verworfen aus Platzgründen, wie ich erst Dachte. Gefallen hat sie mir eigentlich schon immer. Nachdem ich nichts richtiges gefunden habe, oder besser gesagt, mir die anderen Fahrzeuge nicht richtig zugesagt haben, war ich jetzt noch einmal bei Rd Classics um mir einen Eindruck diverser Fabrikate anzusehen. Da habe ich mir die C3 noch einmal genauer angesehen, oder besser gesagt, Probegesessen. Der Verkäufer war sehr nett und hat mich auch in anderen Fahrzeugen Platz nehmen lassen. ich war jetzt sehr überrascht das ich eigentlich, trotz meiner 185 cm und ein paar Kilos mehr, recht gut in ihr saßund hineinkam (Verstellbares lenkrad). Wie ich einmal gelesen hatte, und das war recht treffend :wenn man erst einmal in der Geminikapsel Platz genommen hat ,ist sie recht bequem. Klar viel ist über dem Kopf nicht mehr an Platz, aber es geht.Die Beine haben aber genug Platz, und da ich sowieso Automatik bevorzuge ist das glaube ich auch ok. Sorry jetzt für die lange Vorrede, aber so wisst Ihr schon einmal grob über mich Bescheid.
Meine Fragen sind jetzt erst einmal , welches Modell würdet Ihr bevorzugen, einer mit Chromstoßstange wäre wahrscheinlich zu Teuer für mich. mein Bugdet läge so bei ca. 25 K€ natürlich Plus/Minus, aber nicht über 28 K€. Ich bin da auch hinsichtlich der Motoren und ihrer Leistung überfragt. Es sollte aber noch einer mit Vergaser und guten 200 und mehr PS sein, aber kein Big Block. Und könntet Ihr mir auch sagen, ob es wirklich gute Händler gibt, oder sollte man es besser Privat angehen.
Ich wäre Euch da schon sehr Dankbar, denn für den noch Unerfahrenen ist das schon recht schwer.
beste Grüße

Karl
  Zitieren
#2
Herzlich willkommen,

es gibt hier links im Portal eine prima C3 Kaufberatung. Da kannst Du Dich schon einmal sehr gut einlesen.
In der Preislage bekommst Du eine sehr gute Softnoise, zum problemlosen fahren, oder eben eine Chrombumper zum Geld versenken. Mußt Du selber abschäzten.

Ich selber würde wieder ab 1978 zugreifen. 90 Liter Tank statt 45, prima rundumsicht und gut nutzbarer Kofferraum. In der Preislage kommt auch z. Bsp. eine sehr gute PaceCar in Frage.

Nur mal so zum Beispiel:

https://suchen.mobile.de/auto-inserat/co...on=vipReco
"A" schreibt, "B" versteht...

In bleibender Erinnerung an unseren lieben Freund Ritzelralle †12.11.2012.
  Zitieren
#3
Hallo Karl,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Wenn Du, so wie ich, auf Oldtimer stehst, dann sollte es wohl ein ChromBumper werden!
Ok, die kosten ein paar €uro mehr, als die jüngeren Vetten, für unter 25tsd. gibt´s da meist nur Blätterteig und ausgelutsches, da könnte man also noch ein bissel drauf ansparen.

Die 1968-1972 hatten den Chrom, Heckfenster herausnehmbar und auch etwas mehr Pferde, die 1973er hatte den Chrom nur noch hinten und vorne PlastikBumper.
Ab 1974 gab´s dann rundum Plastik, wobei die ´74er einen geteilten Heckbumper hatte, was nicht jedem gefällt.
Ab 1978 wurde der Boden dann aus Blech gemacht (?78 glaub ich?) und hinten kam die "Käseglocke" drauf, somit vielleicht mehr Platz für´s Gepäck!?!

Du mußt selbst mal schauen, welcher Jahrgang Dir am liebsten wäre, am besten auf entsprechenden Corvette-Treffen.
Wenn es eine ChromBumper werden soll, dann lieber ganz genau hin schauen und noch etwas sparen.
Hab meine von Martin (Martins Ranch) gekauft und bin super zufrieden!
Trotzdem gehen bei so einem alten Auto schon mal 2-4tsd€/Jahr in Reparaturen und Instandhaltung rein.
Martinsranch Martin Reich
Classic Corvette Enthusiast

Mail: chevrolet@martinsranch.de

Martin hat da gerade was tolles, renoviertes im Angebot: ´72er Stingray classic white

Anzeige auf Mobile.de

Die Chrom-Modelle verlieren nichts, im Gegenteil. Zumindest das Geld was man so jährlich drin versenckt, bekommt man beim Verkauf wieder raus. dumdidum
An der von Martin mußt Du wohl lange nichts mehr machen, außer sie gepflegt zu erhalten!

Die jüngeren Modelle haben original nur noch unter 200PS.
Die steilen Heckscheiben-PlastikBumper bis ´77 sind natürlich preiswerter, aber auch noch gesucht.
Die Käseglocken kann man schon recht günstig einkaufen.
Bei allen gilt aber: es gibt viel Schrott auf dem Markt!
Wenn der Birdcage vergammelt ist (Rost hinterm Kickpanel, Scheibenrahmen rostig), dann Finger weg, sonst wird´s zu teuer!

Was originales macht Sinn bei den Chrombumpern, aber wer Spaß mit seinem Bleifuß haben will, der darf dann auch mal auf etwas jüngeres mit einem PS-starken Austauschmotor zurück greifen.
So richtig verbastelt sollte sie aber auch nicht sein.
Und dann gibt´s ja noch die verschiedenen Umbauten, von Greenwood bis Makoshark, etc... Könnte ich mir für mich auch vorstellen, so einen echt überbreiten Umbau.
Leider gibt´s da auch viele vergammelte oder Augenkrebs verursachende Umbauten.


Mit meinen 194cm und schlanken (etwas über) 140kg fahre ich noch ganz bequem in meiner ´72er C3, nur beim ein- und aussteigen... haarsträubend

Deine C3 wartet schon auf Dich, Du mußt sie nur noch finden! King
Mfg. meStefan Teufelfeuer

[Bild: 21674529qu.jpg][Bild: 21674560vp.jpg][Bild: 21717258am.jpg]
  Zitieren
#4
Hallo Karl,

erstmal ein herzliches Willkommen.

Schön, dass Du in die Vette passt, insofern hast Du Dich eindeutig für das schönste und beste Kleinod entscheiden King

grundsätzlich solltest Du Dir die Frage stellen, was Dir am besten gefällt und mit welchen Abstrichen Du leben kannst?
Ich würde mich niemals für eine Softnose entscheiden, nicht weil sie schlechter oder hässlicher sind, ich hab mich einfach in die Chrombumper Convertible verliebt, insofern hätte ich jede andere Anschaffung iwann bereut.
Dann solltest Du Dir noch überlegen, was Du alles in Kauf nehmen willst und kannst, sprich, schraubst Du gerne selber, musst Du alles in der Werkstatt machen lassen, Farbe, Ausführung, Motor (ok, Du hast gesagt BB muss net sein), usw. Des Weiteren ist die Aussage 200 oder mehr PS mehr als pauschal und so nicht einzuordnen. Seit 68 wurden so viel verschiedene Versionen gebaut, und aufgrund der Umweltbestimmungen in den USA den Vetten teilweise so böse die Zähne gezogen, dass es keinen Spass mehr macht, so ein Modell zu fahren. Also mal ein paar verschiedene probefahren. Unter 250 PS macht es m. E. keinen Sinn und wenn Du richtig Spass haben willst, solltest Du die 300 überschreiben Zwinkern

Gruß Robert
Der Schwabe, es kann nur einen geben!
  Zitieren
#5
Wenn man mich nett fragt, würde ich meine 78er "Käseglocke" für deutlich unter 25K auch hergeben. dumdidum


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Der Klügere gibt nach?
Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen.
  Zitieren
#6
...sieht ja schmuck aus, sogar mit Glasdächern!
"A" schreibt, "B" versteht...

In bleibender Erinnerung an unseren lieben Freund Ritzelralle †12.11.2012.
  Zitieren
#7
Wenn ich 28K zur Verfügung hätte, würde ich mir ne gute bis sehr gute Softnose für um die 20-22 kaufen, dann gibts auch keinen Engpass, weil das Geld zu Ende ist, bevor das Auto vernünftig fährt.

Her noch ein paar Infos zum Thema: http://www.corvetteforum.de/showthread.php?tid=93812

Zum Beitrag vom meStefan: Nein, Du bekommst beim Verkauf eines Autos selten alles wieder raus, was Du vorher bezahlt und über die Jahre reingesteckt hast.
  Zitieren
#8
So toll man mit über 300 PS angeben kann, so unwesentlich sind sie dafür, Spaß mit einem Auto zu haben.

Die über 300 PS liegen bei 6000 Umdrehungen an, das ist ein Bereich, in dem die wenigsten alten C3en regelmäßig bewegt werden. Wenn es um die Beschleunigung bei niedrigen Drehzahlen geht, dann ist da erstaunlich wenig Unterschied zwischen den PS-starken frühen und den zahmen späten Modellen.

Auch die späten C3en sind inzwischen über den Tiefpunkt in der Preiskurve hinweg, die stetig fallenden Preise für diese Modelle waren einmal. Daher ist es deutlich schlauer das vorhandene Budget für eine solide Käseglocke auszugeben, als für eine Chromstoßstange, zu der man gleich eine Latzhose dazukaufen muss.

Auf jeden Fall braucht man nach dem Kauf noch ein paar Kröten in der Hinterhand, egal ob Chrom oder nicht. Das sind die, von denen Meister Stefan hofft, dass er sie beim Verkauf auf jeden Fall wiederbekommt.
1958 Black/Silver convertible
1969 Lemans Blue L46 350ci/350HP convertible

Chilled Cat gepixelte Fotografie
  Zitieren
#9
Den den SMilie habt Ihr aber schon gesehen!?!  dumdidum
Mfg. meStefan Teufelfeuer

[Bild: 21674529qu.jpg][Bild: 21674560vp.jpg][Bild: 21717258am.jpg]
  Zitieren
#10
Der ändert aber an der falschen Aussage nichts, bzw. relativiert sie nicht.

Außerdem muss man eigentlich an jedem Oldtimer noch etwas machen, ohne die
Qualität von Martins angebotener 72er beurteilen oder schmälern zu wollen.

Anfangs fließen da schon ein paar Euros rein, bis sie steht.

Gruß

Edgar
[Bild: 28743911oi.jpg]
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  welche Reifen zu welchen Felgen? kp 15 11.804 24.11.2018, 19:33
Letzter Beitrag: YouKnowMO
  Crossfire: Was ist das für ein Loch an der Ansaugbrücke? Daedalus 7 588 16.09.2018, 09:19
Letzter Beitrag: Daedalus
  Welche Feinspachtel mennix 3 536 20.08.2018, 10:15
Letzter Beitrag: Big Block Chris
  C3 Crossfire: Was ist das für eine Kühlmittelleitung? Woher? Daedalus 5 556 18.08.2018, 10:14
Letzter Beitrag: caprice83
  Welche Heckflügel sind bei c3 möglich? lolly123 65 7.198 22.06.2018, 22:38
Letzter Beitrag: CHAOS inc.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik