Das Gaspedal-Hebel Rätsel
#1
Nun untersuche ich ein Problem mit hängendem Leerlauf bei etwa 1500 Upm.

Eine kleine Vorgeschichte:
Während meines Problems mit den "Sporadischen Aussetzern" habe ich mein Vergaser repariert - Hurra!
Zusätzlich habe ich festgestellt, dass mein Gaszug falsch angebracht war und ich über zwei Jahre lang nur mit max. 50% Gaspedal gefahren bin!
(Man muss ja auch behutsam mit so einer Lady warm werden... sich vor Lachen auf dem Boden wälzen )
Nach der Korrektur hatte ich dann das Problem, dass im warmen Zustand die Leerlauf-Drehzahl oft bei 1500 Upm "hängen" bleibt.
Es fiel auch auf, dass der Leerlauf auf normale Drehzahl abfällt, wenn man das Pedal "antuckt".

Bisherige Feststellungen:
Zuerst dachte ich, ganz einfach, da ist am Vergaser die falsche Rückstellfeder drin - also getauscht - brachte nix!
Beim Wechsel der Feder habe ich geprüft, ob die Drosselklappen-Welle (am Hebel getestet) Spiel hat - hat sie nicht - soweit Ok!
Ich habe auch geprüft, ob Hebel und Gaszug leichtgängig sind - waren sie - soweit auch Ok!

Heute bin ich zur Arbeit mit der Corvette gefahren, auch um letzte Einstellungen an der Air Valve der Sekundaries (Vergaser) zu machen.
Angekommen, habe ich bei laufendem Motor im Fussraum am Gaspedal getestet wie der sich bewegen lässt.
Dabei festgestellt dass der irgendwo hängen bleibt.
Ich konnte aber noch nicht erkennen wo.
Vielleicht muss man aber nur etwas am Pedal-Hebel nachstellen?

Ich poste mal ein paar Bilder, die ich gemacht habe, wo die Spannfeder vom Pedal getauscht habe.
Vielleicht hilft das weiter.

[Bild: 43694798fb.jpg]      [Bild: 43694795mh.jpg]

Man sieht, dass der Hebel anscheinend zweigeteilt ist!?
Muss ich jetzt den Hebel, wo der Zug dran ist, nachstellen damit das Pedal kein Spiel mehr hat?
Schöne Grüße
Stefan
C3_Coup_lblu_60.png
  Zitieren
#2
Hallo

Diese Gaspedale haben immer etwas Spiel. Sollte aber nnichts ausmachen, da am Vergaser ja eine Feder den Seilzug an Anschlag zieht.
Wenn der Leerlauf hängen bleibt und durch schnappen des Gaspedals dann fällt, liegt das, falls der Gaszug am Anschlag lag, eher am Vergaser.
Und dass der Gaszug am Anschlag beim Vergaser liegt, kann man ja kontrollieren.

MfG. Günther
early 1968 L71 tri-power big block convertible.
GM-T56 Viper 6 speed manual , 4.11 rear.
HOOKER chrome side pipes. Long L88 hood.
Tires front 235 rear 255 on 8x15 real wire spoke rims
You can't beat short stroke displacement . besoffen
  Zitieren
#3
Ich hatte auch schon mal das Problem, dass die Federkraft der Rückholfeder am Vergaser nicht ausgereicht hat um die Drosselklappenwelle auf Anschlag zu ziehen. Standgas lag dann auch manchmal bei 1000 Umdrehungen. Geholfen hat dann, die Drosselklappenwelle von außen mit Kriechöl zu besprühen.

Gruß
Jörg
  Zitieren
#4
Evtl. mal die Kaltstartfunktion ptüfen oder ausser Funktion setzen, vielleicht hängt da was…
4-Speed, 2-Seats, 7-Liter 
  Zitieren
#5
Also gut, vielen Dank schonmal!
Anscheinend seht Ihr auf den Bildern nix ungewöhnliches, oder?

Dann werde ich beim nächsten Mal, wenn ich Sie warm gefahren habe, die Bewegungen am Vergaser und im Fussraum nochmal anschauen.
Ich war zwar der Meinung, dass es nicht am Vergaser liegt.
Das kann ich aber Gegenprüfen, indem ich da den Gaszug abnehme und nur den Hebel am Vergaser nochmal alleine Teste, nur um sicher zu gehen.
Schöne Grüße
Stefan
C3_Coup_lblu_60.png
  Zitieren
#6
Einfach mal den Gaszug vom Vergaser abnehmen und mit der Hand den Gashebel betätigen. 
Fällt der Hebel in dem Zustand sauber zurück und das Standgas stimmt, liegt es nicht am Vergaser. Muss man den Hebeln zurückdrücken, damit das Standgas stimmt, muss eine stärkere Rückholfeder her. 

VG
Wolf
C3_Coup_grn_60.png
  Zitieren
#7
Irgendwas kam halt immer dazwischen, aber heute hatte ich Zeit das mal in Ruhe nochmal anzuschauen!
Nun also ein Update!

Nach dem Tausch der Rückhol-Feder hatte ich ja eine über.
Also habe ich mal zum Test beide Installiert, was zur Folge hatte das der Gaszug immer auf Leerlauf zurück ging.
Das liegt schon einige Wochen zurück und bin damit gefahren.
Leider hat seit dem auch das Gaspedal immer etwas "geklebt".
Man musste also etwas mehr Kraft geben, damit sich das Pedal oder der Gaszug losreißt... ganz komisch.
Das blöde daran ist, dass z.B. beim Rangieren das Gasgeben dadurch sehr ruckartig ist.

Vor einigen Wochen hatte ich zwar schonmal geschaut, aber nix ungewöhnliches gefunden.
Heute habe ich, nach dem der Motor warmgefahren wurde, nochmal geschaut.
Gaszug vom Vergaser-Hebel abgezogen und beides getrennt nochmal getestet.

1. Vergaser-Hebel:
Der läuft soweit einwandfrei, da ist nix festzustellen.
Mit zwei Federn ist natürlich die Rückstellkraft sehr hoch, aber der Hebel bewegt sich flüssig.

2. Gaspedal-Hebel im Fußraum:
Hier konnte ich nix feststellen, was zum Symptom passt.
Ich konnte nur feststellen, dass der zweitgeteilte Gaspedal-Hebel etwas Spiel an der Verbindungsstelle hat.
Aber dies führt nicht zu dem "klebenden" Effekt.
Der Hebel allein ließ sich sehr leicht und ohne Widerstand bewegen.

3. Gaszug (Bowdenzug höchst selbst):
Wenn ich den Gaszug allein bewegt habe (oben von der Vergaserseite aus), spürt man nicht viel Widerstand.
Aber der Bewegungs-Widerstand erhöht sich leicht am Leerlauf-Ende.
Irgendwas ist da, kann es aber weder sehen noch genau spüren was das ist.

Meine Verdächtigungen:
Fall 1: Dreck am Ende des Zuges.
Fall 2: Eine Seele (ich glaube so nennt man das) des Gaszugs ist irgendwo am Ende gerissen und wirkt wie ein Widerhaken.

Im Fall 1, könnte es vielleicht helfen WD40 in den Gaszug zu sprühen. Oben ist aber eine Kunststoff-Hülse, sodass man das nur vom Fussraum aus machen kann.
Das werde ich mal als erstes Versuchen. (Mir ging auch heute dafür die Zeit aus.)

Im Fall 2, müsste ich den Gaszug tauschen und WD40 hilft da auch nicht weiter.
Wenn also WD40 nicht hilft, muss ich über einen neuen Gaszug nachdenken.

Soweit ich sehe, scheint aber so ein Gaszug-Tausch recht einfach zu sein, oder?
Schöne Grüße
Stefan
C3_Coup_lblu_60.png
  Zitieren
#8
Bei so alten Gaszügen kommt es oft vor, dass einzelne Adern brechen und sich verhaken. Dadurch kann auch mal das Gas stecken bleiben.
Bau den Gaszug eben mal aus, ist ja nur eine Schraube an der Spritzwand.
Ich habe mit ein Stahlseil für ne Fahrradbremse dort eingebaut, das hat bessere Qualität als das was man so zu kaufen bekommt.
Brauchst aber einen gewissen Maschinenpark um die Endstücke herzustellen.
gruss,
zuendler
[Bild: 502-tripower-klein2.gif]
  Zitieren
#9
Hallo Zuendler

Hast du die Endstücke aufgepresst oder angelötet?

Gruß Lars
C3_Coup_blk_60.png  Schwarz ist bunt genug! C3_Coup_blk_60.png 
  Zitieren
#10
Hallo Stefan.
Ich hatte auch mal ein Problem mit ab und an schwankender Drehzahl im Leerlauf.
Meißt wenn ich sanft vom Gaspedel gegangen bin.
Nachdem ich den Vergaser mehrfach untersucht hatte hab ich bemerkt das die Fußmatte immer mal an dem Gaspedal hing.


VG aus Thomas
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kleines Kennzeichen, kann man das machen ? Gattling 86 13.520 31.07.2023, 17:20
Letzter Beitrag: SmartyMarty
  Das wär's gewesen -statt C3 !? Le Corvettier 17 3.473 10.01.2023, 23:40
Letzter Beitrag: RainerR
  Was sind das für Relais im Motorraum auf der Fahrerseite? ReniTom 9 2.022 02.01.2023, 15:35
Letzter Beitrag: ReniTom
  A-Arm Lagerwechsel, das macht Spass. Wesch 42 11.886 04.10.2022, 18:30
Letzter Beitrag: daabm
  An 81er steht die Lenksäule schräg, nicht das Lenkrad LuckyV8 16 3.407 08.09.2022, 08:21
Letzter Beitrag: Wesch

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com
-- Stingrays-Shop.com
-- corvetteparts.de