Widerstand des Temperatursensors
#1
Und noch eine Frage von mir,

welchen Widerstand hat der Wasser-Temperatursensor?

Er wird auf der Beifahrerseite vorn neben dem Öleinfüllstutzen in die Spinne geschraubt. Da bei mir die Temperaturanzeige immer schwankt, habe ich mir einen neuen zugelegt und heute getestet. Bei 100°C wurden nur 100 F angezeigt, allerdings geht die Anzeige dann gleichmäßig zurück, wenn sich der Sensor abkühlt. Der noch eingebaute alte Sensor schwankt mit der Anzeige immer zwischen 100F und 140F, fällt gern aber auch ganz aus.
Wenn der Sensor zu hoch anzeigen würde, könnte ich die Anzeige mit einem Potentiometer nach unten anpassen, bei zu niedriger Anzeige fällt mir aber nichts zu Anpassung ein.

Die Temperatur des Motors überprüfe ich übrigens regelmäßig mit einem IR-Messgeräte. Am Kühlwasseranschluss habe ich bisher höchstens 90°C gemessen.

tschüß
Matthias
  Zitieren
#2
Kann Deine Frage leider nicht konkret beantworten, aber das Wasser sollte sich bei Betriebstemperatur um 180 Grad Fahrenheit bewegen. Ab 210 wird es kritisch.
  Zitieren
#3
Dann liege ich mit meinen IR-Messungen ja genau richtig. Blöd ist nur, dass die Anzeige im Wagen keine vernünftigen Daten abliefert.
  Zitieren
#4
(08.05.2011, 18:37)chevyunger schrieb: Dann liege ich mit meinen IR-Messungen ja genau richtig. Blöd ist nur, dass die Anzeige im Wagen keine vernünftigen Daten abliefert.

Mein Instrument geht max. bis zum ersten Strich, obwohl die Wassertemperatur 82 Grad beträgt und somit im Bereich von 180 F sein sollte.

Ich muss und werde also ein Poti parallel zum Geber installieren und damit versuchen, bei einer NORMALTEMPERATUR von 83 Grad C den Zeiger auf 180 Grad F einzustellen.

Mit ist bewusst, dass somit die Abweichungen oben und unten ungenau sind, die meiste Zeit jedoch liegt mein Motor im Bereich von ca. 82 Grad C.
  Zitieren
#5
Die Widerstandswerte kann man googeln.

Und den Abgleich macht man mit dem Widerstand auf der Rückseite vom Instrument, das geht in beide Richtungen.
gruss,
zuendler
[Bild: 502-tripower-klein2.gif]
Mein C3 Teile Flohmarkt Aktualisiert: 05.01.2016
  Zitieren
#6
(16.04.2020, 18:52)zuendler schrieb: Die Widerstandswerte kann man googeln.

Und den Abgleich macht man mit dem Widerstand auf der Rückseite vom Instrument, das geht in beide Richtungen.

ich habe nunmehr einen 1K Ohm Poti parallel angeschlossen und konnte damit die Anzeige anheben. Bei 83°C am Sensor wird nunmehr ca. 190°F am Instrument angezeigt. Der Widerstand beträgt am Poti 450 Ohm.

Gruss Alfred
  Zitieren
#7
Hallo Alfred,
so habe ich es letztlich auch gemacht und mir dann einen Festwiderstand mit dem gemessenen Wert (bei dir 450 ohm) besorgt und in die Leitung gehängt. Seitdem kann ich von meinem Instrument wenigstens ablesen, ob der Motor zu heiß wird.

tschüß
Matthias
  Zitieren
#8
Und ich habe den Temperaturfühler getauscht, der alte hatte bei Raumtemperatur 925 Ohm (und zeigte damit bei warmen Motor nur so 140°F an), der neue 725 Ohm (und ist damit nun bei guten 200°F; die reale Temp. war von jeher so 90°C (sollte jetzt auch so sein...)). Wo sitzt denn dieser einlötbare Widerstand, hatte zwar die ganzen Armatur draußen, aber nicht die einzelnen Anzeigen. Bei der Temp.anzeige gab es hinten nur einen großen Stecker...
Grüßle
Jens

The difference between men and boys are the price of the toys... Engel
  Zitieren
#9
Der Widerstand muss nich am Instrument eingelötet werden. Ich habe ihn einfach in die Leitung kurz vor die Spritzwand im Motorraum gehängt.
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Austausch des Generators gegen Neuen facelvega 5 9.729 29.07.2020, 18:00
Letzter Beitrag: facelvega
  Sicherung oder Widerstand ? Stoebbi 1 2.773 30.04.2018, 20:15
Letzter Beitrag: Wesch
  Kupplung trennt nicht nach Wiedereinbau des Motors Drank 7 3.495 29.05.2012, 21:12
Letzter Beitrag: Drank
  Rasseln des Schalthebels Frank the Judge 3 2.371 07.11.2003, 11:11
Letzter Beitrag: Mikey

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com