Corvetteforum Deutschland
C3 Berlin Projekt Miniresto, HU, H-Gutachten, Anmeldung - Druckversion

+- Corvetteforum Deutschland (http://www.corvetteforum.de)
+-- Forum: Technikforen (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: C 3 Technikforum (http://www.corvetteforum.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: C3 Berlin Projekt Miniresto, HU, H-Gutachten, Anmeldung (/showthread.php?tid=75320)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26


C3 Berlin Projekt Miniresto, HU, H-Gutachten, Anmeldung - FieroBerlin - 05.01.2014

Hallo Leute,
da ich in diesem Forum die Projektbeiträge mit vielen Bildern nur so verschlinge möchte ich mein Projekt hier auch ein wenig Dokumentieren. Wie ihr aus meinem Vorstellungsbeitrag entnehmen könnt habe ich mir im Oktober diesen Jahres eine 1977 C3 mit SB zugelegt. http://www.corvetteforum.de/thread.php?threadid=75012&sid=

Die C3 wurde 1990 nach Deutschland gebracht. Da ich einen Blanko-Brief habe, scheint sie nur mit Roter Nummer bewegt worden zu sein oder stand die meiste Zeit.
Speziell im letzten Jahr scheint sie etwas Stiefmütterlich behandelt worden zu sein und stand im Freien.

Die Substanz ist nach ersten Inaugenscheinnahme recht gut. Der Rahmen hört sich sehr stabil an und scheint von Rostfraß verschont. Das Dach ist Undicht, somit hat es reingeregnet und der Innenraum war entsprechend feucht bis nass.

Mir war wichtig das sie fährt und eine gute Grundlage darstellt.
Mein Ziel ist es im Frühjahr den Wagen auf die Straße zu bringen und alles was dafür notwendig ist zu tun. Also Miniresto, HU, H-Gutachten, Anmeldung.
Den Rest werde ich hier Dokumentieren. Wenn ich Fragen habe hoffe ich hier entsprechende Antworten zu finden.

Viele Grüße
Thomas aus Berlin


- FieroBerlin - 05.01.2014

Von mir bisher ausgemachte und geplante Arbeiten sind:

- Innenraum komplett da feucht und unansehnlich, ausgebrochene Schalter usw.
- Auspuff und Y-Pipe (ist durchgerostet) und was sonst noch undicht ist.
- Motor alle Flüssigkeiten und Filter wechseln
(Motor-Öl, ATM-Öl, Diff-Öl, Kühlmittel, Bremsflüssigkeit)
- alle Service Arbeiten wie Zündkerzen, Luftfilter, Benzin-Filter
- 4 neue Reifen (die Alten haben ca 15 Jahre auf dem Profil)
- Elektrik Prüfen (Hupe und Blinker rechts, Wischwasserpumpe geht nicht
- die Scheibe hat einen Riß, muss ich wohl austauschen
- elektr. Fensterheber sind schwergängig
- rechtes Schloss geht nicht
- Front und Heck Bumper müssen lackiert werden, Restlack erstmal polieren und ausbessern.
- Klima prüfen und ggf. umrüßten auf neues Kühlmittel. ???
- Tüv und H-Kennzeichen Abnahme, Anmeldung.

Hier erst mal eine Bestandsaufnahme:
[Bild: DSC05236.JPG]

[Bild: DSC05238.JPG]

[Bild: DSC05241.JPG]

[Bild: DSC05242.JPG]

Gruß aus Berlin
Thomas


- FieroBerlin - 05.01.2014

Als erstes habe ich mal die Sitze ausgebaut, gereinigt, getrocknet ein Loch gestopft und gefettet mit Lederfett.
[Bild: DSC05244.JPG]
Ich denke das Ergebnis ist ganz brauchbar.


- JR - 05.01.2014

Entweder in der Buttonleiste den Bild-Button anklicken und dort den Link einfügen oder [lMG] vor den Link und [/IMG] hinter den Link setzen.

Gruß

JR


- FieroBerlin - 05.01.2014

Als nächstes habe ich alles aus dem Innenraum ausgebaut und geprüft was defekt ist und was nur gereinigt werden muss.
Den Boden bzw. die Antidrönmatten habe ich mit Spachtel auf Bitumenbasis repariert und anschließen mit entsprechenden Dichtanstrich versiegelt.

[Bild: DSC05257.JPG]

Der elektrische Türöffner schein nicht original zu sein, auch wenn er aus den 70'ern zu sein scheint
[Bild: DSC05259.JPG]

[Bild: DSC05265.JPG]

[Bild: DSC05266.JPG]

[Bild: DSC05267.JPG]

[Bild: DSC05269.JPG]

[Bild: DSC05285.JPG]


- FieroBerlin - 05.01.2014

Erster Schock war das Wasser in dem der Gurtautomat stand.

[Bild: DSC05246.JPG]

[Bild: DSC05249.JPG]

Nach dem Ausbau stellte sich der Automat als nicht mehr nutzbar herraus. Wohl ein Fall für den Schrott. Festgerostet, ohne Spannung, nicht drehbar.
[Bild: DSC05293.JPG]

[Bild: DSC05294.JPG]

Nach einigen Recherchen sah es wohl so aus das Gurte für die C3 Mangelware sind oder weit überteuert.
Also machte ich mich heran den defekten Automaten zu zerlegen und wieder gangbar zu machen.
Nach einigen missglückten Versuchen ist das Endergebnis jedoch zufriedenstellend und scheint auch dauerhaft zu funktionieren.

[Bild: DSC05317.JPG]

[Bild: DSC05318.JPG]

[Bild: DSC05319.JPG]

[Bild: DSC05321.JPG]

Ich denke den habe ich erst mal gerettet.
So das soll es für heute gewesen sein.
Ich hoffe ihr findet gefallen an meinen Bildern
Gruß aus Berlin
Thomas


- Holger14 - 05.01.2014

Sehr schöne Doku! Popcorn


- René K. - 06.01.2014

Hi Thomas,
laß´ Dich nicht entmutigen... sicher wirst Du immer mal wieder hier und da ein paar kleine Baustellen finden... aber, wenn Du diesen Herausforderungen mit Deinem pragmatischen Ansatz entgegentrittst wirst Du alle Problemchen lösen und viel Freude mit Deiner Corvette haben.

Weiterhin viel Erfolg und Spaß!

Gruß...
René


- C3 Enthusiast - 06.01.2014

Moin,

das sieht ja schonmal sehr gut aus, besonders die Sitze!! Zwinkern Feixen
Fotos dieser Art(ungeschminkt) erscheinen zunächst immer ein wenig schockierend.

Aber ich denke Du kriegst das hin.

Gruß
Achim :C3spin:


- Vette-LR - 06.01.2014

Guten Morgen Thomas Hallo-gruen,

Schöne Doku und gute Beschreibung! Yeeah!
Du machst das genau richtig. Erst die Ursache finden,
für die Nässe, dann beheben und später, Stück für Stück, den Rest erledigen! Feixen

Viel Spaß bei deiner Resto und Bilder sehen wir hier alle gern!!! Dafür

Grüße
Lars