Aufarbeiten Acryldach folieren / polieren / lackieren
#1
Hallo,

meine C5 ist für ihre 20 Jahre optisch noch schön in Schuss. Leider habe ich auch das Problem, dass mein Dach wirklich ranzig aussieht. Beim kauf war das noch anders, aber durch Waschen und Witterung ist es wirklich unschön geworden und mindert die gesamte Optik schon erheblich. Also hab ich mich mal durchs Forum gelesen und gehen das einige das Dach schleifen und polieren, andere wiederum bevorzugen Folieren. Darum werde ich jetzt verschiedene Methoden ausprobieren und sie entsprechend dokumentieren um euch mal einen direkten Vergleich zu geben.

zuerst werde ich das Dach folieren
die zweite Methode wird Schleifen und Polieren
und als letztes das Lackieren

Warum? Mein Dach ist leicht transparent. Diesen Effekt hätte ich gern behalten. Darum wollte ich es nicht lackieren. Aber wenn das Dach nicht ordentlich ausschaut, nehme ich diesen Kompromiss in kauf. Darum erst einmal folieren. Und Schleifen und Polieren ist ein Schritt um es mal auszuprobieren falls folieren nichts wird.



So beginne ich mal mit der Folie:


Kosten:  
Ich hatte ein Angebot von einer örtlichen Firma für ca 80 €

wollte es gern selber machen und habe gekauft:

30 € die Folie: 3M Autofolie Scotchprint Wrap Film 1080 Gloss G12 Black gegossene Glanz Profi Folie 152cm breit BLASENFREI mit Luftkanäle 
10 € Rakeln: EINRICH germany Folienrakel Set - Premium Rakel Set zum Folieren

Die Ausgangssituation:
Die Temperatur in der Halle betrug 10° C. Sowohl Auto als auch Folie standen dort seit mehren Tagen. Als Heißluftföhne habe ich einen Steinel Heißluftpistole HL 2020 E
verwendet bei dem die Temperatur einstellbar ist. Was mich angeht, so habe ich vorher noch nie foliert und bin auch nicht der geschickteste Mensch auf Erden.

Vorgehen:
Zuerst Dach mit Spüli gründlich gereinigt. Auf dem ersten Bild ist zu erkennen wie unschön das Dach aussah nachdem es gereinigt wurde. Anschließend das Dach mit Spülwasser gut nass gemacht. Die Unterseite der Folie abgezogen und die Folie auf das Dach gelegt und von der Mitte aus von innen nach außen gerakelt. Dabei habe ich schon erstmal so ziemlich alles falsch gemacht. Zuerst ist es in der Halle viel zu kalt gewesen, und damit war die Folie ehr hart als weich. Die komplette Folie abziehen und aufs Dach legen ist sicherlich auch nicht optimal. Besser wäre gewesen seitlich zu beginnen und so die Folie auch nach und nach von der Unterseite zu lösen. Und alleine ist richtig Mist, da es schwer ist die Folie zu spannen. Der nächste Fehler war die Folie ohne Benutzung des Heißluftföhns zu glätten. Das klappt anfangs recht gut, doch sobald man in die Ecken kommt entstehen Blasen und im schlimmsten Fall knicke.
Also Folie wieder runter und mit Fön probiert. Mit 120°.  Das funktionierte deutlich besser und die Folie ließ sich recht gut verarbeiten. nach ca. 2 Std war die Folie dann drauf. Anschließend habe ich die Schutzschicht ( 2. Bild ) eingeschnitten und nach oben und unten abgezogen. Anschließend das Dach umgedreht und die Kanten umgeschlagen. Damit war das Dach erst mal foliert. Probleme machten mir noch die Kanten ( Bild 5 ). Die Kante 2 auf Bild 5 konnte ich noch recht gut anpassen, aber in der Kante 1 bildet sich immer wieder Luft.

Fazit: 
Wenn jemand der geübt ist oder ein Firma das macht, ist es eine günstige Möglichkeit ein Dach schnell aufzuhübschen. Od das über längere Zeit gut hält mit Einbau und Ausbau vom Dach, wird man sehen müssen. Was auffällt ( 4. Bild ) ist, dass die Folie nicht so tiefschwarz ist. Es gibt einen Unterschied zum schwarz an der Seite der Frontscheibe. Des weiteren habe ich trotz größter Mühe einige Schmutzpartikel zwischen Dach und Folie bekommen, die sich nun durchdrücken. Kurz gesagt: von weitem siehts gut aus, ab einem Meter sieht man das es nicht perfekt ist. Und von innen kann man auch nicht mehr durchschauen. 

Beim nächsten Mal werde ich die Folie runternehmen und das Dach schleifen und polieren. Da ich davon ausgehe, dass das auch noch nicht perfekt wird, wird am Ende wohl die Lackierung anstehen. 

Viele Grüße
Christian


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
  Zitieren
#2
Naja solche Flächen als Laie zu machen ist schon ziemlich extrem. Ich habe schon bei dem Haubenaufkleber vollkommen versagt ... da sind auch paar Schönheitsfehler drin.
Für einen Versuch siehts aber gar nicht mal so übel aus...
Ich würde es an Deiner Stelle erst polieren (lassen) und dann folieren (lassen).
Normal ist es so, dass die Kunststoffdächer mit einem UV-Blocker lackiert sind, dass sie möglichst lange halten. Der Blocker löst sich durch die Jahre allerdings selbst unter UV Bestrahlung auf und dann beginnen diese Flächen matt zu werden.
Deshalb ... aufpolieren lassen und dann ne getönte Folie drauf. Dann sieht es von allen Seiten top aus und hat durch die Folie wieder UV Schutz. So würde ichs tun (lassen).
Beste Grüße - Jörg
  Zitieren
#3
Hey Jörg,
gute Info mit dem UV Blocker. Wusste ich auch noch nicht.
Mit dem "machen lassen" hast Du recht, damit erziele ich sicher das beste Ergebnis. Aber ich hab auch Spaß dran das zu lernen und selber machen zu können. Bestimmt werde ich am Ende das Dach machen lassen damit es richtig gut aussieht. Aber da die Kosten bei der "selber-mach-Aktion" mal zu vernachlässigen sind und ich das schon immer mal ausprobieren wollte, geht das in Ordnung. Und wer weiß, vielleicht foliere ich es auch noch 3x und dann ist es perfekt ;-)
Viele Grüße
Christian
  Zitieren
#4
Ich würde lackieren.
2-3 Gänge mit Zwischenschliff und es ist immer wieder ,bei neuen Kratzern,einfach zu bearbeiten.
Corvetteproject
Soforthilfe bei Unfallschäden C5 C6 und C7
Alle Rahmenrichtsätze am Lager.
Vermessung auf neuestem Snap On 3-D Achsmessprüfstand.
Tel. +49 2406 9247240
[Bild: 34285268eo.jpg]



  Zitieren
#5
Darauf wird es wohl auch hinauslaufen. Ich probiere jetzt noch das polieren. Mal sehen wie es ausschaut, und anschließend wird es wohl lackiert.
  Zitieren
#6
Besser nicht vorher polieren!!!
Corvetteproject
Soforthilfe bei Unfallschäden C5 C6 und C7
Alle Rahmenrichtsätze am Lager.
Vermessung auf neuestem Snap On 3-D Achsmessprüfstand.
Tel. +49 2406 9247240
[Bild: 34285268eo.jpg]



  Zitieren
#7
warum nicht? kann man das danach nicht einfach anschleifen ?
  Zitieren
#8
Aber was bringt das polieren, wenn du es danach wieder anschleifst ?
LS7 powered by CCRP  Teufel
  Zitieren
#9
(24.03.2020, 16:43)andree schrieb: Aber was bringt das polieren, wenn du es danach wieder anschleifst ?

erst lesen...... steht oben.

Um es auszuprobieren, es zu lernen und zu sehen wie es aussieht.
  Zitieren
#10
Er hats doch oben beschrieben. Er will es ausprobieren. Falls das polieren nicht wie gewünscht funktioniert, wird angeschliffen und lackiert. Aber normal gehen PC oder PMMA Oberflächen ganz gut aufzupolieren. Siehe Scheinwerfer...
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Folieren DIY renz54 88 18.282 22.05.2017, 11:14
Letzter Beitrag: C4_driver
  C5 Cabrio Hardtop lackieren lassen! carlito 3 2.201 25.10.2014, 12:29
Letzter Beitrag: Tom V
  Heckscheibe folieren im Rhein-Main Gebiet Empfehlung frankynight 0 1.231 24.05.2014, 08:02
Letzter Beitrag: frankynight
  Folieren - sind Euch Probleme bekannt????? der-müde-joe 83 20.677 29.04.2012, 22:08
Letzter Beitrag: michinator
Heart Aufarbeiten Getriebe??? A-migo 4 1.785 11.09.2011, 11:06
Letzter Beitrag: Wolf740d

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler