• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unterschiede C8 EU vs US Modell
#1
Es wurde vor kurzem ja die erste RHD C8 gesichtet. Nach etwas genauerer Betrachtung der Bilder, bin ich der Meinung dass wir hier das erste mal eine ungetarnte EU (Exportmarkt) C8 sehen.

Denn die Modelle haben einen entscheidenden Unterschied zum US Modell: Wie schon beim Camaro6 scheint Chevy die nicht notwendigenen orangenen Sidemarker/Reflektoren vorn und die Roten hinten zu entfernen, bzw. durch klare Reflektoren zu ersetzen.

Hier die Scheinwerfer im Vergleich:
   

Die Rücklichter im Vergleich, man achte auf den Reflektor in der Seite:
   

Schaut dazu gerne auch die anderen Bilder in der Quelle an, ich bin mir sicher dass es keine Täuschung vom Licht oÄ ist, sondern tatsächlich beide Flächen keine Reflektoren/Sidemarker mehr sind.

Immerhin scheint Chevy das Spiegeldesign gleich richtig gemacht zu haben, dass wir vielleicht wohl keine Dumboohren bekommen?
   

Das gesichtete Modell hat zudem noch so eine Plakette verbaut. Bei der Auflösung lässt sich schwer sagen, was darauf steht, aber denkbar wäre ja, das dies eine First Edition Plakette ist.
   
[Bild: c8banner3_small.jpg]
  Zitieren
#2
Falls das mit den Reflektoren so stimmen sollte, wäre es richtig gut, denn mir gefällt das überhaupt nicht.

Es wäre auch ein schönes Unterscheidungsmerkmal zu den US Importen.

Was meinst du beim Spiegeldesign? Den Spalt? der wird auch bei der EU Version da sein, wie willst du sonst den Spiegel anklappen?

Ist der LT2 eigentlich ein Direkteinspritzer? Weiß das jemand? Wenn nicht, ist ja gar kein OPF notwendig^^

https://de.wikipedia.org/wiki/Ottopartikelfilter

Viele Grüße Michael
  Zitieren
#3
Schon der LT1 in der C7 war ein Direkteinspritzer. Ohne DI schafft heute kein Hersteller mehr die verschärften Abgaswerte.

https://gmauthority.com/blog/gm/gm-engines/lt1/

Gruß Armin
  Zitieren
#4
Bei den Spiegeln war es ja bislang bei Corvettes und Camaros so, dass wir für Europa deutlich größere Außenspiegel bekommen haben, die dann Anklappen + Blinker verbaut haben. Bei der C8 scheinen die US Spiegel, die ja eh schon anklappbar sind und den Blinker integriert haben, auch groß genug zu sein, dass wir keine extragroßen Außenspiegel kriegen. Wäre ja klasse, wenn die C8 von "Dumboohren" verschont bleibt Feixen

Mal schauen wie Chevy das mit dem OPF hinkriegt. Beim I30N macht Hyundai das glaube ich so, dass sie statt den MSD einen OPF verbauen. Wobei Ford ja auch den V8 Sound trotz OPF super hinkriegt. Ich finde daher die Angst vor dem OPF wird irgendwie größer gemacht als notwendig.
[Bild: c8banner3_small.jpg]
  Zitieren
#5
Die Probleme mit dem OPF sind nicht zu unterschätzen.
Wobei der Sound das kleinste Problem ist, aber dies merkt, bzw. hört der Endkunde eben sofort.

Es gibt viel grössere Problem im Bereich Leistung, Überhitzung, insbesondere bei Trackbetrieb und langen BAB fahrten mit Vollast, wegen Rücknahme der Leistung, Verstopfung, bzw. Zusetzung des OPF, erhöhter Gegendruck, usw..

Wir sehen es auch bei den Hochleistungsanlagen von BMW, M3, M4, auch in den entsprechenden Titan-Anlagen für BMW Performance, sowie bei verschiedenen anderen hochmotoriserten Fahrzeugen (JLR 6- und 8 Zylinder)

Man braucht sich nur anzuschauen, was bekannte Tuning-AGA Hersteller für Klimmzüge machen, um das in den Griff zu bekommen, bzw. etwas ohne OPF anzubieten.

Es ist übrigens in 98% aller Fälle so, das nun die Vorschalldämpfer weggelassen werden, bzw. erheblich verkleinert werden, aber trotz allem steigt der Gegendruck der AGA durch den OPF sehr stark an, was natürlich auch zu weiteren Problemen führt.

Huyndai hat es mit dem i30 als besonderes Merkmal herausgestellt, das ist es aber nicht.

Es ist halt die Problematik des Direkteinspritzers, das es einen erhöhten Rußausstoss gibt. Könnte man mit anderen Injektoren lösen, aber dann tauchen wieder andere Probleme auf, aber in dieser Richtung sollte/könnte weiterentwickelt werden, was auch früher oder später zum Erfolg führen würde.

Aber niemand investiert in die Entwicklung, ich sehe ja wie die Auftragseingänge für AGA´s in den Keller gefallen sind.
Alle warten ab, was die Deppen in Brüssel letztendlich zu den EUR7 Werten beschliessen werden.
Wenn das so beschlossen wird, wie es jetzt im Raume steht, insbesondere mit den von den Grünen gewünschten Vorgaben, dann war es das mit der Entwicklung im Verbrennungssektor und somit für den Verbrennungsmotor.

Aber das hält sich niemand vor Augen, weil es niemand von den "normalen" Wählern weiss, was das für Konsequenzen haben wird.
Jeder denkt "...dann müssen halt die Verbrenner noch etwas sauberer werden.....", aber nein, das wird dann definitv das Ende sein, diese Werte sind nicht einzuhalten, wenn man mal von 500 - 1000ccm Motoren mit 2 - 3 Zylindern absieht.

Deshalb wirklich Hut Ab vor GM, noch solche Motoren zu entwickeln. Aber der Hauptmarkt ist ja auch nicht Europa, in den Ländern ausserhalb Europas wird es diese Abgaswerte nicht geben, es gibt ja mittlerweile auch sonst weltweit nicht diese Einschränkungen wie es hier der Fall ist.

Gehört alles nicht hier hin, oder irgendwie doch?
Denn die C8 wird einer der letzten Fahrzeuge sein, die noch mit solchen Motorisierungen in die EU geliefert werden, denn die Hürden werden mit der derzeitig geplanten EUR7 Reform unüberwindlich sein.
  Zitieren
#6
(13.03.2021, 11:14)uwe_11 schrieb: Es ist halt die Problematik des Direkteinspritzers, das es einen erhöhten Rußausstoss gibt. Könnte man mit anderen Injektoren lösen, aber dann tauchen wieder andere Probleme auf, aber in dieser Richtung sollte/könnte weiterentwickelt werden, was auch früher oder später zum Erfolg führen würde.

Aktuell ist nicht die Rußmasse das Problem (4,5mg/km), sondern die Anzahl der Partikel. Dass das nicht zusammenpasst, ist eine Eigenheit der aktuellen Gesetzgebung.

Es ist auch nicht davon auszugehen, dass eine weitere Verbesserung der Einspritztechnologie (Piezo, >350bar Einspritzdruck etc.) das Problem so grundlegend verbessern wird, dass ein OPF nicht mehr erforderlich sein wird. Wahrscheinlicher ist, dass die Limitierung der Partikelanzahl durch Ausdehnung auf wesentlich kleinere Partikelgrößen weiter verschärft wird.

Nicht zuletzt ist  in diesem Zusammenhang dann davon auszugehen, dass auch Motoren mit Saugrohreinspritzung zwingend einen OPF verwenden müssen. Der OPF ist gesetzt und wird wohl auch nicht mehr verschwinden.

Interessant ist hier allenfalls noch die Frage, wie mit gasförmigen Kraftstoffen und insbesondere CNG umgegangen werden wird. CNG ist in meinen Augen wg. seiner Eignung insbesondere für hochaufgeladene Motoren, seine molekulare Einfachheit, die schon vorhandene Infrastruktur (Erdgas) und sein CO2-Reduzierungspotenzial bis auf Null als Biofuel bzw. eFuel ohnehin der Kraftstoff der Zukunft. Wird die Politik bestimmt auch noch erkennen, wenn die Probleme mit der eMobilität überhand nehmen werden. Aber das ist wirklich ein anderes Thema...

Gruß
Stefan
  Zitieren
#7
Hallo,
Zum Thema Direkteinspritzer:
Die Technologie , mit immer höherem Drücken einspritzen zu müssen, um eine bessere Zerstäubung zu erreichen bring nicht die Lösung.
Nur um in er Mitte des Brennraumes eine Kernverbrennung zu erreichen.
Was dazu führt, das es an den Rändern keine saubere Verbrennung mehr entstehen kann.
Am Rand im Zylinder entsteht NOX und Feinstaub.
Diese ganze Technologie spart ca 5-7 % Benzin.

Nun muss nach der Verbrennung im Ausgangstakt zusätzlich Benzin mit eingespritzt werden,
um im Kat das NOX umzuwenden. Um dann durch einen Partikel Filter durchgedrücken zu müssen, was zusätzlich Kraft benötigt.
Das kann bis zu 10% zusätzlich an Kraftstoff kosten.
Mit Saugrohr ist der Antrieb am Ende genau so Effizient als mit Direkteinspritzer.
Nur mit weniger Komponeten einfacherer und günstiger.

Die Industrie setzt auf den teueren Weg, Denn wo viel verbaut ist, geht auch viel kaputt.
Und daran kann man mangels politisch gewollter Gewährleitung/Verantwortung der Hersteller in D herrlich abkassieren
Denn irgenwann ist jede C7 oder C8 mal raus aus der Garantie.

Diese Direkteinspritzungstechnologie ist eine Sackgasse. Sowie die ganze Verbrennertechnologie unter
der jetzigen Gesetzgebung.
Anstatt nun sich hinzusetzten und neues zu entwickeln, hat die Industrie durch Korruption (Prüfvorschriftewn nur für den Prüfstand)
Schummelsorftware ( gab es auch bei Bernzinern ) diese Vorschriften versucht zu umgehen.
Da man dieses verschlafende Jahrzehnt nicht mehr aufholen kann, und die Abgasvorschriften so sind wir sie sind , bleibt nun derzeit nur noch der Elektro Weg.
(Oder der Hybit Fake)

Mir kommt kein Direkteinspritzer ins Haus. Punkt. Egal in welcher Form. Notfalls steige ich komplett auf Elektro- um.
Brauche ich noch nicht, gibt noch gute 5 Jahre alte Saugrohr Fahrzeuge.
Das ist mit ein Punkt, weshalb die C8 für mich nicht in Frage klommt.

Passen die Spiegel? Ein andern Spiegel an den „Haufen“ anzuschrauben, macht das Lambo Design auch nicht besser. Aber jeder wie er mag.
Grüße Frank
  Zitieren
#8
(15.02.2021, 10:55)galaxy7 schrieb: Schon der LT1 in der C7 war ein Direkteinspritzer. Ohne Die schafft heute kein Hersteller mehr die verschärften Abgaswerte.

https://gmauthority.com/blog/gm/gm-engines/lt1/

Gruß Armin

Genau das ist falsch.
Die Abgasvorschriften mit der aufwändigen Filtertechnik schon.
Es schafft die CO2 Vorgaben nicht mehr. Gramm Pro KM.
Das kostet Strafen.
Grüße
  Zitieren
#9
ASAP gibt die C8 bei Mobile.de mit 475 PS an. Könnte eine Folge vom Partikelfilter sein. ?
Gruß

Frank
  Zitieren
#10
(13.03.2021, 18:27)Francis 2 schrieb: ASAP gibt die C8 bei Mobile.de mit 475 PS an. Könnte eine Folge vom Partikelfilter sein. ?

Iin der Hausbroschüre von denen steht weiterhin die übliche Angabe, ist vlt nur ein Tippfehler? Chevy würde sicher den Teufel tun die PS so einzuschränken. Da würden sicher einige vom Kauf zurücktreten.
[Bild: c8banner3_small.jpg]
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  C8 Modell 2022 läuft Anfang September an Ralf. P. 187 23.033 24.11.2021, 22:42
Letzter Beitrag: C8 convertible
  Die C8 E-Ray wurde erstmals als EU Modell gesichtet Ace_C8 9 1.591 14.10.2021, 05:33
Letzter Beitrag: SieDu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com