82: Klimaanlage neu aufbauen mit R134A. Schonmal gemacht?
#1
Hallo zusammen,

bei meiner 82er ist die Klimaanlage abgeklemmt. Laut Vorbesitzer Klaus und meinem Schrauber hatte der Kompressor gefressen und das ganze Kältesystem mit Metallspänen kontaminiert. Es ist auch nicht ganz klar, ob da eventuell unterschiedliche Öl-Typen (für R12 und R134A) vermischt wurden. Ich bin kürzlich bei Ecklers über ein 'R134A Conversion-Kit' gestolpert und überlege das System über den nächsten Winter komplett neu aufzubauen. Aktuell sind noch alle alten Komponenten verbaut.

Nach meinem Ermessen würde ich tauschen:

R134A Conversion-Kit:
- reman-Kompressor vorbereitet für R134A
- Trockner (die Cola-Dose)
- Orifice
- Aluleitungen mit Dichtungen

zusätzlich noch:
- verpresste Gummileitungen

Wie siehts aus mit dem Verdampfer und dem Kondensator? Sollte der auch getauscht werden? Könnte man die Teile jeweils mit Bremsenreiniger durchblasen und wären die danach frei von Spänen?

Wenn ich die oberen Teile bei Rockauto zusammenrechne komme ich auf ungefähr 350-450 Euro. Verdampfer und Kondensator sind nochmal 200 Euro on-top. Einbauen und Klima befüllen dann auch noch. Am Ende wäre ich sicher bei 1500 Euro ohne Erfolgsgarantie.

Mein Schrauber würde mir das zwar alles einbauen, möchte aber keinerlei Gewährleistung dafür übernehmen. Was würdet ihr machen? Worauf muss ich achten? Gibt's Fallstricke? Kann man das ggf. selbst machen? Wer hat Erfahrungswerte?


Gruß,
Alex
Das kurze Stück kann man eigentlich auch fahren ...  Burnout
  Zitieren
#2
Was heißt genau der Kompressor hat gefressen? So wie sich das anhört ist wahrscheinlich das Hauptlager der Magnetkupplung hinüber, Warum auch immer, da mußt du nicht unbedingt das komplette System wechseln und umbauen auf dieses Sch.... R134a muß auch nicht sein, das ist um einiges schädlicher als das gute alte R 12, Kompressor auf jeden Fall wechseln, Anlage gut spülen und auf jeden Fall Trockner wechseln . Ja jetzt kommt gleich wieder irgendwie irgendwie der Einwurf "VERBOTEN " es gibt einen guten Ersatz für R12.
Habe ich selbst drin. Kein Wechsel von öl. Natürlich immer vorrausgesetzt das restliche System ist dicht und in Ordnung. Als meine über den größen Teich kam haben die beim Zoll gleich ne Firma beauftragt um die Klima zu entleeeren, hab den Ersatz rein und es wurde wieder kühl. Wenn du willst schau ich mal ob ich da noch was da habe und schick dir die Daten.
Gruß Kalle
Es gibt keine dummen Fragen , nur blöde Antworten.
  Zitieren
#3
Welches Kältemittel da rein kommt ist mir erstmal egal. Wenn es das aktuell gängige Kältemittel (=R134A) ist, gibt's wahrscheinlich weniger Probleme beim Klimaservice. Daten kannst du mir aber gerne schicken.

Ich kann mich bei der Zustandsbeschreibung nur auf die mir bekannten Aussagen berufen. Das System ist jetzt auf jeden Fall schon mindestens 2 Jahre inaktiv. Optisch sieht das alles bis auf die verwitterten Gummileitungen ganz OK aus, aber das muss ja erstmal nichts heißen... Vorbesitzer hat wohl die Klima befüllen lassen und eine Woche später war sie dann kaputt (Kompressor hat Geräusche gemacht und nicht mehr gekühlt) - mehr weiß ich da nicht. Einen Teilaustausch sehe ich als eher riskant an, weil man nicht weiß in welchem Zustand die restlichen Komponenten sind. Die verbauten Teile sind ziemlich sicher noch die Originalbauteile, also 37 Jahre alt.

Gruß,
Alex
Das kurze Stück kann man eigentlich auch fahren ...  Burnout
  Zitieren
#4
Ok, kann ich verstehen, wenn schon dann richtig, wenn die Kosten erst mal zweitrangig sind dann komplett. Wenn du dann alles raus hast würde ich auch gleich den Wärmetauscher der Heizung kontrolieren/tauschen , da kommst du besser ran wenn klima raus ist.
https://www.easyclean-shop.de/
da bekommst du das Füllmitel als Set mit allem was du brauchst.
Es gibt keine dummen Fragen , nur blöde Antworten.
  Zitieren
#5
Sorry
https://www.easyklima.at/
Es gibt keine dummen Fragen , nur blöde Antworten.
  Zitieren
#6
hallo ich hab das schon hinter mir. Ist alles halb so wild.

Tauschen must Du in jedem Fall den Trocker und das orficetube und alle Dichtungen. Den Verdampfer und kondensator kann man gut reinigen, das ist jeweils nur ein Rohr mit Kühlrippen, also nicht sowas mir Lamellen so wie der Kühler. einfach kräftig mit druckluft und bremsenreiniger durchblasen dann hauts das öl schon raus.

Beim Kompressor würde ich keinen remanufactured mehr nehmen, der war nach  6 jahren defekt.  Ein Neuer kostet rd.450 Eur.

Wechsle die Dichtungen und lass die Anlage mit Stickstoff auf Dichtigkeit prüfen, dann kannst Du noch feststellen war noch zu tauschen ist.

Da das Auffüllen mittlerweile auch schon recht teuer ist, ist er vermutlich sinnvoll die beiden Gummileitungen  vorsorglich zu ersetzen.

Die Aluleitungen dürften keinen Verschleiss haben, die würde ich erst mal lassen.

das wird zusammen deutlich unter EUR1.000 liegen.

Was es für einen Sinn haben soll nicht auf r134a umzustellen kann ich nicht nachvollziehen.

Herbert
  Zitieren
#7
@kalle: Danke für die Links, Hast du die Befüllung selbst gemacht? Ist das problemlos?

@jeepfürst:
Hey, super Feedback! Hast du den Austausch selbst gemacht oder machen lassen? Weißt du noch ungefähr, was alles raus musste? Ich vermute mal mindestens der Wassertank. Gibt's beim Schrauben was zu beachten? Braucht man ne Bühne? Klimaanlage ist nicht so mein Ding ... aber Bremsenreiniger, Druckluft und Standard-Werkzeug wäre da.

Nachdem was ich so gelesen habe, ist der Wirkungsgrad bei R12 besser als bei R134A. Das äußert sich im Fall der Vette offenbar so, dass bei Fahrzeugstillstand die Kühlleistung nicht so gut ist wie bei R12, weil der Fahrtwind fehlt.

Gruß,
Alex
Das kurze Stück kann man eigentlich auch fahren ...  Burnout
  Zitieren
#8
Ich muss mal sagen das ein richtiger Klimafachmann das hin bekommen sollte. Wenn man weiß wie man Manometer ablesen kann und die Drücke in der Anlage kennt, sollte das kein Problem sein. Ich hatte damals meinen 88er Caprice auch umgerüstet ohne etwas zu tauschen, funktionierte noch gute 6 Jahre später ohne Probleme. Wichtig ist zu wissen welches Kältemittelöl in der Anlage ist bzw. mit welchem Öl man mischen kann und für welches Öl der Kompressor ausgelegt ist. Das ist viel wichtiger zu wissen, als das man R12 oder R134a einfüllt. Zumal hinzu kommt das man bei der Umrüstung teilweise eine größe Menge Kältemittel benötigt als wenn man R12 in die gleiche Anlage füllen würde. Frage am besten einen Klimafachmann der mit Kühlmaschinen für Auflieger zu tun hat. Die kennen sich bestens aus mit R12, R22, R404, R407c, R408, R410, R413, R134a und R1234yf und wie das ganze Zeug heißt.
Übrigens wird die Produktion von R134a dank Mutti Mer**l mit ihrem Klimawahn jedes Jahr weiter reduziert. Wir haben jetzt schon stark schwankende Kg Preise von 30-60 EUR das Kg Kältemittel. Also empfehle ich jedem sich was beiseite zu stellen. Das Zeug wird nicht schlecht. Und wenn man das ganze selbst machen möchte, dann wenigstens ein bissel was ausgeben und zur Klimabude fahren und wenigstens mit Stickstoff abdrücken lassen nach Reparatur, ansonsten wirds schnell teuer.

Grüße

Rayk
  Zitieren
#9
Hallo Alex,


du bekommst bei R134A die gleiche Kühlleistung bei Fahrzeugstillstand hin wie bei R12 indem du ein variables Orifice Tube verbaust:
schau mal bei Rockauto unter >> Heat & Air Conditioning >> A/C Orifice Tube : Adjusting; Variable; Evaporator Mounting; Standard Duty.

Dieses variable Orifice Tube (Filter- und Expansionsröhrchen) arbeitet bei niedrigen Motordrehzahlen starker als bei hohen, d.h. du hast im Stand
und beim Cruisen eine bessere Kühlleistung als bei hoher Autobahngeschwindigkeit (wann fährt man die mal)!

Du kannst bei Rockauto ruhig was für 20.00 USD kaufen, so was habe ich auch in meiner 82er drin, dazu einen neuen AC-Schlauch zum-/-vom Kompressor,
einen neuen Trockner und neue Dichtungen, die grünen für R134A. Selbige waren am aufwendigsten am A/C Condenser  auszutauschen, weil dafür die
Motorhaube raus mußte.


Beste Grüße
Gerd
Gerd82
  Zitieren
#10
Jungs, vielen Dank!

@caprice: Bist du sicher, dass R134A mehr braucht? In alten Threads (auch hier im Forum) hab ich von einer 'Faustregel' gelesen, dass man im Vergleich zu R12 immer 20-25% weniger Füllung benötigt. Der Preisanstieg und der künstlich geschaffene Versorgungsengpass ist aber schon echt krass! Das sind in dem Fall die schmerzhaften Folgen von 'Fridays-For-Future'. Hat es schonmal jemand selbst befüllt? (EasyKlima und Ähnliche)

@Gary:
Danke für den Tip mit dem variablen Orifice. Im Großen und Ganzen kann man sich die Teile bei Rockauto durchaus günstig zusammenklicken. Ich hab nur Sorge, dass ich dann dran bin und irgendwelche Kleinteile fehlen. Da gibt es allein für die 82er bei Rockauto eine große Auswahl an O-Ringen, Fittinge, Messingringchen (wofür sind die??) und Kleinteile. Wenn du da noch ne 'Einkaufsliste' hast ... gerne her damit :-)

Mein aktueller Kenntnisstand ist jetzt: Die Haube, der Wassertank und die Abdeckung vom Evaporator muss raus. Blower Motor bietet sich wahrscheinlich auch gleich an zu tauschen. Kommt man dann ggf. auch von außen an den Heizungskühler dran wenn alles weg ist? Oder muss der unbedingt durch den Innenraum ausgebaut werden? Den Evaporator gibts für 25 Euro bei Rockauto - würd ich auch gleich mit tauschen. Nur der Kondensator ist ziemlich teuer... könnte man ja evtl. ausblasen.

Gruß,
Alex
Das kurze Stück kann man eigentlich auch fahren ...  Burnout
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fahrwerk neu buchsen wecki 28 16.889 27.09.2019, 07:28
Letzter Beitrag: Wesch
  Leitungen Klimaanlage!! konigmegg 1 2.706 17.06.2019, 18:47
Letzter Beitrag: daabm
  Leitungen Klimaanlage Jogi185 2 832 23.05.2019, 19:53
Letzter Beitrag: stingray427
  '79 Vorderachse: Gummis und Ball Joints neu - Buchsen zu fest für diese Welt? daabm 43 9.800 09.01.2019, 07:15
Letzter Beitrag: Oeli
  Alten Lack mit reichlich Patina erhalten oder neu Lackieren? Lonzo 42 6.011 06.10.2018, 20:45
Letzter Beitrag: fliesner

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- AAG Automobil AG
-- ACP Euskirchen
-- AutomobilCenter24
-- AUTOteam
-- BG Sportwagen
-- BRANDWHEELS
-- CarTechDyno
-- Corvette Malburg
-- Corvetteproject (Molle)
-- DLP
-- Dream-Car-Corner (Wolfgang Stärk / Hiob)
-- fair cars and parts
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- Kissling-Motorsport
-- KTS American Parts
-- Magicpaint
-- Pfadt Engineering Europe
-- Renz US Cars
-- Schmidt Revolution
-- Snap-on Tools - chevyforever
-- SPEEDSTYLE
-- Superrodperformance
-- TIKT Performance Parts
-- Till Kühner
-- Velumen Lichttechnik