Wartungskosten > 100.000 km
#1
Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einer gebrauchten C7. (Habe auch einen Post im Wanted Forum geschrieben).

Bei den Angeboten auf mobile.de scheinen die Preise in großem Maße von der Kilometerzahl abzuhängen.
Deshalb wollte ich euch erfahrene Corvette-Fahrer fragen, inwieweit ihr hier höhere Reperaturkosten, Verschleißteile etc. erwarten würdet.

Also Beispiel eine C7 Bj 2014 mit 40k gegen eine mit 110k Kilometern.
Seht ihr hier 8.000€ Preisunterscheid gerechtfertigt?

Sicher ist es von Auto zu Auto unterschiedlich, aber da ihr deutlich mehr Erfahrung habt als ich, wollte ich trotzdem die Frage stellen.

Über jede Einschätzung bin ich dankbar.

Grüße aus dem schönen Schwarzwald,
Stefan
  Zitieren
#2
Moin Stefan, 

du musst immer unterscheiden zwischen US und EU Modellen. US Modelle haben die unterschiedlichsten Ausstattungen. Fängt bei der Bremse und der Kühlung schon an. Ich würde nie eine ohne Z51 Paket wählen. 
EU Modelle gab es m.E. erst ab 2015... 2014er sind immer US Varianten. 
Es gab nämlich Ausstattungen von 1 LT 2 LT und 3 LT , mit und ohne Z51.
EU Modelle haben immer Z51 und mindestens 2 LT. 

C7 Preise sind mittlerweile mehr als stabil...sie steigen eher. 

Für eine gute gebrauchte EU C7 Coupe kommst du schnell über 50 - 55 tsd €. 

und gaaaanzzz wichtig... ich würde nie eine Unfaller aus dem Ausland kaufen......  Kopfschütteln

PS: bei uns im Club will-wollte ein Mitglied seine C7 verkaufen.... ob sie noch zum Verkauf steht? Telefonnummer kann ich dir bei Bedarf geben. 
C7 Stingray Herstellerschlüssel 1006 TypNr. ACN
Erstzulassung 08.2016
15.000 km
Automatic
erste Hand
Silber
innen rotes Leder
VB 56.500,- €
Peter/Hamburg Nr.12  C7_Cab_yel_60.png 
[Bild: 14854976do.jpg]
  Zitieren
#3
Stefan, das Stichwort „Unfaller“ ist wirklich ein wichtiges. Auch wenn das nicht Inhalt deiner Frage war: Ein erheblicher Teil der auf dem Gebrauchtwagenmarkt angebotenen US-Fahrzeuge sind (zumeist in Litauen) notdürftig „reparierte“ Totalschäden. Die sehen optisch einwandfrei aus, sind aber unter dem Blech in aller Regel nur noch Schrott.

Seriöse Angebote findest du demgegenüber hier im Forum bzw. bei den hier anwesenden Fachbetrieben.

So oder so halte die Augen bitte weit auf bei der Fahrzeugauswahl - damit es keine böse Überraschung gibt.
  Zitieren
#4
Hi Stefan,

erstmal willkommen im Forum!
Deine Frage ist sehr vernünftig und auch legitim. Als Einsteiger ist man überfordert und schnell verwirrt.
Und: Man wird ernüchtert, wenn man herausfindet, was man für seine Budget-Vorstellungen auf dem Markt angeboten bekommt. Dann fängt man an, Zugeständnisse zu machen und hätte gern das neuere Modell und nimmt mehr KM in Kauf.
Oft sind hier eben Blender dabei - gerade bei Importfahrzeugen etc. Da versuchen einige, das schnelle Geld mit zusammen geklebten Unfallern zu machen.

Was natürlich auch nicht heißt, dass man grundsätzlich keine US-Modelle mit +100.000 KM kaufen darf. Gepflegte, ehrliche Autos halten sicher ihre 300.000 KM. Wie auch bei den deutschen Kollegen. Bei guter Pflege und sachgerechter Behandlung.

Meine letzte  Corvette habe ich bei 99.000 KM verkauft - die Wartungskosten bis dahin waren jedenfalls geringer, als bei jedem anderen (vergleichbaren) Fahrzeug, das ist bis dahin hatte. 

Schöne Grüße
Bert
  Zitieren
#5
(12.07.2021, 08:58)Peter/Hamburg schrieb: Moin Stefan, 

du musst immer unterscheiden zwischen US und EU Modellen. US Modelle haben die unterschiedlichsten Ausstattungen. Fängt bei der Bremse und der Kühlung schon an. Ich würde nie eine ohne Z51 Paket wählen. 
EU Modelle gab es m.E. erst ab 2015... 2014er sind immer US Varianten. 
Es gab nämlich Ausstattungen von 1 LT 2 LT und 3 LT , mit und ohne Z51.
EU Modelle haben immer Z51 und mindestens 2 LT. 

Meine ist EZ 07/14 aber auch ein EU Modell 

Ich würde auch nur ein US Modell mit Z51 Paket und komplett nachvollziehbarer Historie kaufen oder lieber gleich ein EU Modell. EU Modelle kennt man gleich an den größeren Aussenspiegeln mit integrierten Blinkern
  Zitieren
#6
Hallo Stefan,

Willkommen hier im Forum und viel Spaß bei der Suche nach Deiner C7.

Kleine Korrektur zu Peters Posting:

Es gibt sehr wohl 2014er C7 in Europa-Version mit der RPO CAE, Stückzahl lag bei ca. 600 Autos.

Gruß

JR
[Bild: cf_sig_2009.jpg]
Es ist schade, dass nicht mehr das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht!
  Zitieren
#7
Zunächst mal vielen Dank euch allen für die schnellen Antworten und die herzliche Aufnahme.

Die Thematik Totalschaden - Litauen - Import von US-Versionen kenne ich bereits vom Kauf meines Mustangs.
Was damals letztendlich auch dazu geführt hat, nur EU-Versionen bei der Suche zu berücksichtigen.

Was ich mich gefragt habe, ist ob eine EU-C7 mit einem Budget von ca. 50k überhaupt realistisch ist.
Du hast natürlich recht Bert, dass immer mehr Zugeständnisse in allen anderen Aspekten zu machen am Ende nicht unbedingt zufrieden macht.

@Peter Vielen Dank für das Angebot. Da ich zuerst noch meinen Mustang verkaufen muss und das Angebot doch etwas oberhalb meines Budgets liegt, würde ich es vorerst so stehen lassen und ggf. nochmals darauf zurückkommen (falls sie dann noch zu Verkauf steht).

Grüße,
Stefan
  Zitieren
#8
Wenn man den Luxus der Wahlmöglichkeit hat, dann würde ich auch den Wagen mit weniger km nehmen. Allerdings nur, wenn der Rest vergleichbar ist. Was nutzt es, wenn 20t km weniger gefahren wurden, aber die ständig am Limit...

Generell ist die C7 da aber nicht als problematisch bekannt. Meine hat jetzt etwa 81t km und das völlig problemfrei. Das M7 Getriebe (und die A6) ist wohl etwas unproblematischer als die A8, aber das war es dann schon. In den USA sind 50k Meilen nicht viel und 100k Meilen auch nicht ungewöhnlich.
  Zitieren
#9
Worauf ich eigentlich hinaus wollte, wäre die Frage welche teureren, verschleißbedingten Reparaturen erfahrungsgemäß in der Größenordnung > 100.000 km anfallen.
Um abschätzen zu können, wieviel ein solcher Wagen günstiger sein müsste.

Als konkretes Beispiel dieser:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai...2b41ffc503
(Ich hoffe es ist ok, einen Link hier zu posten. Ansonsten nehme ich ihn natürlich wieder raus)
  Zitieren
#10
Zu Unterhaltskosten kann ich nix sagen, aber PS-Schmiede Bochum hab ich hier erst kürzlich gelesen... Vorsicht!  Blaulicht
www.corvetteforum.de/showthread.php?tid=104507

Gruß,
Alex
Das kurze Stück kann man eigentlich auch fahren ...  Burnout
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Importversicherung TSN ist 000 maudyz28 2 3.678 13.10.2021, 08:41
Letzter Beitrag: maudyz28
  100.000km wernerenge 25 16.532 06.01.2020, 15:44
Letzter Beitrag: maseratimerlin
  9.000 C7 bei den Händlern auf Halde PG 73 32.852 10.04.2019, 20:03
Letzter Beitrag: C7Interessent
Lightbulb C7 0-100 by Patrick Herrman Username 3 3.554 13.10.2015, 07:48
Letzter Beitrag: Tom V
  C7 0-200 oder 100-200 ???? Wie lange? Schrotti 20 20.049 07.02.2014, 18:14
Letzter Beitrag: MPF

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com
-- Stingrays-Shop.com
-- corvetteparts.de