U-Joints einbauen
#1
Hallo Schrauber-Fraktion,

Gibt es Erfahrungen beim Einbau neuer Kreuzgelenke?

[Bild: 25135298vh.jpg]

Das Problem: die Teiletoleranz (Flansche oder neue U-Joints lasse ich offen) sorgen trotz penibler Sauberkeit dafür, daß einzelne Sicherungsringe nur mit Nachdruck oder Kraft einrasten, was m.E. elementar wichtig ist. Dadurch ergibt sich aber in einigen Fällen eine Schwergängigkeit der Gelenkwellen, die für mich nicht akzeptabel ist, in einem Fall passt der Sicherungsring gar nicht.

Mögliche Ursachen (der Schwergängigkeit):
- Toleranz U-Joint selbst (Länge)
- Toleranz der Bodenstärke der Nadellager-Kappen
- Toleranz der originalen Flansche

Als Abhilfe denke ich darüber nach, die Sicherungsringe auf einer Magnetplatte dünner zu schleifen (1,53mm _> 1,2 - 1,3mm).
Gibt es Erfahrungen oder Gedanken dazu?

Viele Grüße
Bill
  Zitieren
#2
Was gern passiert ist, dass die Flansche beim Auspressen des Gelenks verbiegen.
Dann hast du das beschriebene Problem.
Ansonsten kannst du natürlich alle Teile vermessen, die müssten sogar genormt sein, da GM hier nichts eigenes erfunden hat. Es ist glaube ich ein 1350 oder 1460.

Hier hab ich was schönes gefunden:
http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...8Q9QEIIDAB

Den Sicherungsring selbst würde ich nicht dünner schleifen wollen, dann lieber
die Kappen des U-Joints. Die Wandstärke ist sicherlich groß genug. Würde ich vorher mal messen.
gruss,
zuendler
[Bild: 502-tripower-klein2.gif]
Mein C3 Teile Flohmarkt Aktualisiert: 05.01.2016
  Zitieren
#3
Hallo

Habe ich schon gehoert das Problem.
Glaube mich zu erinnern, das andere Sicherungsringe benuttz wurden, also die ordinaeren Sprengringe , die mit Zange eingesetzt werden.

mfG. Günther
early 1968 L71 tri-power big block convertible.
GM-T56 Viper 6 speed manual , 4.11 rear.
HOOKER chrome side pipes. Long L88 hood.
Tires front 235 rear 255 on 8x15 real wire spoke rims
You can't beat short stroke displacement . besoffen
  Zitieren
#4
späte, aber erfolgreiche Rückmeldung:

Vielen Dank Euch beiden für die zielführenden Hinweise!
@Zündler für die treffenden Erklärungen und die hilfreiche Spezifikation der U-Joints
@ Günther für die Teil-Lösung mit den Seeger-Ringen (Dicke 1,2 statt 1,5 ergab bei den meisten Gelenken eine geschmeidige Beweglichkeit, so wie es sein muss)

2 Nadellager-Töpfe gehen morgen zum Schleifen (2/10mm), dann wird es was!

Viele Grüße
Bill
  Zitieren
#5
Für das Auspressen der X-Gelenke aus den Wellen und Flanschen gibt es Adapterplatten - ich gehe mal davon aus, das Du diese NICHT verwendet hast und damit Dein Flansch krumm ist. ( 2/10......)

Die Kappen der X-Gelenke sind ausreichend dick, um 2/10 abzuschleifen, ABER:
Neben diesem Problem und dem mit dem Abschleifen daraus folgenden Problem, das Du später dann diese 2/10 Spiel im Gelenk haben wirst, hast Du noch einen Fehler vergessen:

Kann es sein, das beim Einbau der X-Gelenke eine Nadel gekippt ist und auf dem Boden der Kappe gerade platt gedrückt wird? Nachschauen lohnt. Ich weiss, wie X-Gelenke aussehen, die gekippte Nadeln hatten.....

In Anbetracht der Tatsache, das die Antriebswelle ein Teil der Radaufhängung darstellt, sollte man, bevor man Überraschungen erlebt hier bitte sorgfältig vorgehen.

Viel Erfolg bei der Arbeit.
TEST TEST TEST
  Zitieren
#6
Danke für den Hinweis. Beim nächsten mal (hoffentlich nicht so bald) werde ich mich um die Adapterplatten kümmern.

Ansonsten hat mir der Gedanke mit einer quer liegenden Nadel gestern auch schon quer im Magen gelegen.
Die Überprüfung heute hat das aber nicht bestätigt, - dazu hätten nicht 2/10 sondern 2,02 mm fehlen müssen, denn so dick ist eine Nadel.

Die Schleifaktion ging heute schneller und noch professioneller als erwartet.
Alles ist (zumindest jetztPokal ) nun wieder eingebaut und die Wellen sind spielfrei und leichtgängig.

Es geht bergauf!

[Bild: 25197807zn.jpg]


Gruß
Bill
  Zitieren
#7
Zitat:Original von BillC2
.....nicht bestätigt, - dazu hätten nicht 2/10 sondern 2,02 mm fehlen müssen, denn so dick ist eine Nadel.
.....
Gruß
Bill

Ich widerspreche ungern - die Nadel kann sich in die Kappe drücken.
Aber freue Dich daran, daß zur Zeit alles im Lot ist und viel Spaß mit Deinem Auto!
TEST TEST TEST
  Zitieren
#8
Zitat:Original von 454Big2
Ich widerspreche ungern - die Nadel kann sich in die Kappe drücken.
Aber freue Dich daran, daß zur Zeit alles im Lot ist und viel Spaß mit Deinem Auto!

Yes, das kann durchaus passieren, ich hatte beim meiner C2 seit dem Kauf eine Unwucht im Antriebsstrang bzw. in der Kardanwelle. Bei der Demontage war der Sprengring auch nicht richtig drin, genau deswegen. Die Jungs in USA nehmen das wohl nicht so genau mit der Montage.
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Instrument Cluster mit Kabelbaum einbauen? BillC2 4 1.950 08.11.2021, 21:59
Letzter Beitrag: BillC2
  Warnblinkschalter einbauen Mr.409 1 2.100 21.04.2018, 21:15
Letzter Beitrag: C1-Matthias
  Gurte einbauen/2te doc327 2 2.811 08.05.2007, 21:26
Letzter Beitrag: Peter 01
  Gurte einbauen doc327 3 2.788 21.04.2007, 12:19
Letzter Beitrag: Mikey

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenübersicht
Technikforen
-- C 1 Technikforum
-- C 2 Technikforum
-- C 3 Technikforum
-- C 4 Technikforum
---- C4 ZR-1 Technikforum
-- C 5 Technikforum
---- C5 Z06-Technikforum
-- C 6 Technikforum
---- C6 Z06-Technikforum
---- C6 ZR1-Technikforum
-- C7 Technikforum
---- C7 Z06 Technikforum
-- C8 Diskussionsforum
-- Tuningforum
-- Allgemeines Technikforum
---- OBD2
Other Vette-Stuff
-- Man sieht sich
---- Nachbetrachtungen
---- Stammtische Deutschland
------ Baden-Württemberg
------ Bayern
------ Berlin/Brandenburg
------ Hessen
------ Nordrhein- Westfalen
------ Niedersachsen/HB/HH
------ Rheinland-Pfalz
------ Sachsen
------ Thüringen
------ Schleswig Holstein
---- Stammtische Österreich
------ Wien / St. Pölten
---- Stammtische Schweiz
------ Ostschweiz/Vorarlberg
------ Treffen Schweiz
-- Jäger & Sammler
-- Vettetalk
---- Reiseberichte
-- Corvette-Bilder der Mitglieder
---- Membervideos
-- Sonstige Schöne Vettepics
---- Corvettevideos
-- Vettelady's Corner
-- Wissenswertes & Kurioses
-- Werkstätten & Händler
-- CORVETTE & Parts - For Sale!
---- laufende Auktionen bei EBAY
---- Transporthilfeforum
---- for sale - Alles ohne Corvette!
-- Wanted !
-- Wer weiß was
---- Fragen vor dem Kauf
-- Paragraphen & Pamphlete
Smalltalk und Forumsschnack
-- Über dieses Forum
---- Teammitteilungen
---- In Memoriam
-- Hallo, ich bin's!
-- Motorsport
-- Off Topic
---- Jux & Dallerei
---- Das Club-Forum
---- Don't feed the troll!
-- Glückwunsch- und Grußforum
-- Bits und Bytes
-- Comic-Forum
-- Das Modellautoforum
-- Testforum
Händlerangebote
-- Info-Forum
-- ACP Euskirchen
-- Dyno-Center
-- KTS American Parts
-- Corvetteproject (Molle)
-- Schmidt Revolution
-- NCRS Central Europe
-- IDP-CORVETTE ( INJA )
-- TIKT Performance Parts
-- BG Sportwagen
-- DLP
-- SPEEDSTYLE
-- V8Lounge
-- AVI Schilling & Wendt Assekuranzmakler
-- Autosalon am Park GmbH
-- NCRS Central Europe
-- Hoffmann Classics
-- CCRP Austria
-- RockAuto.com